Schon bei der Präsentation des Suzuki Swift im September 2010 hatten die Japaner angekündigt, dass es wie beim Vorgänger auch eine Sportversion geben wird. Jetzt steht auf dem Genfer Autosalon 2011 (3. bis 13. März) die knallgelbe Studie Swift S-Concept, die einen ersten Ausblick auf den künftigen Sport gewährt. Suzuki lässt es –wie bei den Studien üblich – ganz schön krachen: Das Konzept liegt tiefer als der Serien-Swift und ist sechs Zentimeter breiter. Die Lufteinlässe um den Suzuki-typischen Grill vorn sind gewaltig, die Radkästen über den 18-Zoll-Sporträdern sind weit ausgestellt. Dafür sind die Außenspiegel ausgesprochen filigran ausgeführt. Hinten wird dann wieder geprotzt und zwar mit einem großen Dachspoiler. Die beiden Auspuffendrohre sind in den Heckdiffusor integriert.

Überblick: Die Stars auf dem Genfer Autosalon 2011

Play

Video: Suzuki Swift S-Concept

Swift ganz sportlich

Auch der Innenraum ist sportlich aufgemöbelt. Teile der Mittelkonsole sind aus Kohlefaser gefertigt, die Passagiere nehmen auf Sportgestühl Platz. Unter der Haube des frontgetriebenen Swift S-Concept tut ein 1,6 Liter-Benziner Dienst. Weitere Informationen liefert Suzuki noch nicht.

Von

Stephan Bähnisch