TCR

Motorsport-Vorschau: Diese Rennwagen kommen 2018

TCR Germany: Hyundai trumpft auf

Doppelsieg für Engstler

Starkes Wochenende für Luca Engstler bei der TCR Germany am Sachsenring. Mit zwei Siegen hat er die Tabellenführung übernommen.
Jetzt ist er titelreif! Deutschlands aussichtsreichster Tourenwagen-Nachwuchsfahrer Luca Engstler führt zum ersten Mal die Tabelle der TCR Germany an. Am Sachsenring sicherte sich der Allgäuer mit seinem Hyundai i30 N TCR in beiden Rennen Platz eins.

Engstler fuhr am Wochenende allen davon

Und wie! Im ersten Rennen feierte er einen Start/Ziel-Sieg. Am Sonntag kämpfte sich der 18-Jährige vom zehnten Startplatz vor bis auf bis Rang eins. Dabei setzte er sich auch gegen seine Meisterschafts-Rivalen Harald Proczyk (Opel Astra) und Niels Langeveld (Audi RS3 LMS) durch. Engstler:„Das Rennen war der Wahnsinn. Es hat enorm viel Spaß gemacht. Das ist Tourenwagensport. Für diese Zweikämpfe machen wir das.“ 
Sachsenring und Engstler, das passt. Letztes Jahr erzielte er als Neuling am Sachenring seine erste Pole. „Das ist meine Lieblingsstrecke, sie liegt mir. Ich bin hier zwar ganz selten, aber jedes Mal fühle ich mich sehr wohl“, freut sich der Blondschopf.
Sport mit Rennfahrern: So fit sind die Piloten
In Hockenheim (21.09.-23.09.) kommt es nun zum Titelshowdown. Engstler (349 Punkte) liegt nur knapp vor Harald Proczyk (344/Opel) und Niels Langeveld (338/Audi). Dabei ist er mit drei Siegen aus den letzten vier Rennen klarer Favorit.

Autor: Alexander Warneke

Fotos: ADAC

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.