Tesla Model S: Explosion

Tesla Model S brennt ab

Tesla Model S: Explosion

Rätselhafter Tesla-Brand im Parkhaus

Verstörendes Video aus einem Parkhaus in Shanghai: Ein Tesla Model S explodiert erst und geht danach in Flammen auf. Tesla hat Untersuchungen angekündigt.
(dpa/cj) Ein Video von einem brennenden Tesla Model S in einem Parkhaus in Shanghai verbreitet sich viral im Netz – und bringt den US-Elektroautobauer in Erklärungsnot. Der Clip vom 21. April 2019 breitete sich in chinesischen Online-Netzwerken ebenso rasch aus wie zuvor die Flammen unter dem Elektroauto. In dem Film ist zunächst eine mysteriöse Rauchentwicklung unter dem Elektroauto zu sehen, nach einer folgenden Explosion brennt das Model S aus. Tesla kündigte über den chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo eine Untersuchung des Vorfalls an. Es sei bereits ein Team nach Shanghai entsandt worden, das mit den dortigen Behörden in Kontakt stehe. Nach bisherigem Kenntnisstand habe es keine Verletzten gegeben.

Erster Tesla-Brand schon 2013

Anleger reagierten nervös und ließen die Aktien des Unternehmens von Elon Musk einen Tag später im frühen US-Handel um knapp vier Prozent fallen. Schon im bisherigen Jahresverlauf hatte der Kurs 19 Prozent eingebüßt. Tesla hatte Aktionäre zuletzt mit einem Einbruch der Auslieferungszahlen beunruhigt und einen Verlust im ersten Quartal angekündigt. Brennende Tesla-Fahrzeuge sind nichts Neues: Bereits im Oktober 2013 hatte es einen folgenschweren Vorfall gegeben, als ein Model S bei einem Zusammenprall mit einem Metallteil Feuer fing. Auch danach kam es immer wieder zu ähnlichen Vorkommnissen.

Tesla Model S brennt ab

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.