Finnische Youtuber haben ein Tesla Model S gesprengt! Der Grund soll die Enttäuschung über die fehlende Kulanz bei Tesla sein. Der Besitzer heißt Tuomas Katainen und erzählt im Video, das auf dem Kanal Pommijätkät (Deutsch: Bomben-Typen) veröffentlicht wurde, warum er das Elektroauto (Baujahr 2013) in die Luft jagen will.

Statt 20.000 Euro für eine neue Batterie zu zahlen, wird das Auto gesprengt

Schon nach 1500 Kilometern habe das Auto verschiedenste Fehlermeldungen angezeigt und musste abgeschleppt werden. Nach einem Monat in der Tesla-Werkstatt habe Katainen die Nachricht bekommen, dass bei seinem Model S nichts mehr zu machen sei, man müsse das Akku-Pack austauschen. Kostenpunkt: 20.000 Euro. "Anscheinend gibt es keine Garantie oder ähnliches", so Tuomas Katainen. Darum habe er sich entschlossen, das Auto hochzujagen – mit 30 Kilo Dynamit und einer Elon Musk-Puppe auf dem Fahrersitz. Ob die Geschichte stimmt, wissen wir nicht, die Sprengung ist jedenfalls beeindruckend. Innerhalb von Sekunden wird der Großteil des Model S pulverisiert, die Trümmer fliegen extrem hoch, in der Zeitlupe ist eine massive Druckwelle zu sehen. Nur ein einzelnes Rad scheint bei der Explosion ganz geblieben zu sein, ansonsten bleiben vom Tesla lediglich ein Haufen verformter Blechteile und tausende Splitter übrig.