Tesla Sitzheizung (2019): Patent, Innovation, Model 3, Model S

Tesla-Sitzheizung (2019): Patent, Innovation, Model 3, Model S

Tesla denkt die Sitzheizung neu

Tesla hat eine neue Art von Sitzheizung entwickelt und zum Patent angemeldet. Die Infos zum Komfort-Feature der Amerikaner!
Tesla möchte die Sitzheizung revolutionieren. Der amerikanische E-Auto Hersteller um Elon Musk hat Ende September 2019 ein dementsprechendes Patent in den USA eingereicht. Aus der Patentschrift geht hervor, dass Tesla-Sitze künftig durch eine Flüssigkeit temperiert werden sollen. Das soll in beide Richtungen funktionieren: warm und kalt. Was für eine Flüssigkeit für den Kühlkreislauf verwendet wird, ist nicht klar. Vermutlich handelt es sich aber um ein Gel, das von der Viskosität her ähnlich wie das eines Kühl-Packs sein dürfte. Bisherige Heizsysteme arbeiten mit elektrischen Heizelementen im Sitz. Der wesentliche Vorteil zeige sich aber nicht beim Beheizen, sondern beim Kühlen des Sitzes. Das Kühlmittel lässt sich nämlich lautlos in der Sitzfläche verteilen, während konventionelle Sitzbelüftungen Ventilatoren zur Temperierung des Gestühls nutzen, was von manchen Kunden als störend empfunden wird.

Pumpen wälzen Flüssigkeit um

Flüssigkeitsleiter sollen unter dem Sitzbezug für die Klimatisierung sorgen

Teslas Patent sieht ein Flüssigkeitssystem vor, das mithilfe von Pumpen das Kühlmittel in unterschiedliche Flüssigkeitsleiter im Sitz verteilt. Diese Leiter scheinen untereinander verbunden zu sein und ergeben so eine Art Netz unter dem Sitzbezug. Tesla setzt aktuell auf die Entwicklung kleiner Features für den Fahrzeugbau. Erst vor ein paar Monaten ist ein Patent bekannt geworden, das einen neuartigen Scheibenwischer zeigt, der die gesamte Scheibe abdeckt. Ob und wann die neue Kühl-Heizkombination für Sitze in einem kommenden Tesla Modell zu finden ist, bleibt abzuwarten.

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.