Der Toyota Land Cruiser J7 ist nahezu unzerstörbar. Das hat nicht nur Jeremy Clarkson eindrucksvoll in der Kult-TV-Show "Top Gear" bewiesen. Auch Toyota hält die Legende seit 1984 am Leben: Im Nahen Osten und in Australien wird der Offroader nämlich noch immer als Neuwagen verkauft. In Down Under verlassen jährlich rund 10.000 neue "Land Cruiser 70" die Händlerhöfe. 
Hinweis
Toyota-Neuwagen mit Rabatt bei carwow.de
Dort bekommt die Baureihe jetzt ein Sondermodell – außerdem wird der alte Land Cruiser in naher Zukunft noch einmal überarbeitet, wie das australische Autoportal "motoring.com" berichtet. (So schlägt sich der aktuelle Toyota Land Cruiser J15 im AUTO BILD-Test!)

Land Cruiser-Update bekommt wohl nur die nötigsten Sicherheitsupdates

Viel ist über das kommende Facelift noch nicht bekannt. 2020 hielten bereits ein Infotainment mit 6,1-Zoll-Bildschirm und mehr USB-Anschlüsse Einzug. Diesmal wird es wohl substanzieller, denn ab November 2022 müssen Neufahrzeuge in Australien strengere Vorschriften zum Seitenaufprallschutz erfüllen. Um das zu erreichen, sind für den Land Cruiser zwei Optionen denkbar. Möglichkeit Nummer eins: Er bekommt einen verstärkten Leiterrahmen, zusätzliche Airbags und andere Sicherheitsupgrades. Mit diesen Features wurde 2016 die Single-Cab-Version ausgestattet, die anderen Aufbauten müssten dann nachziehen.

Oldschool-V8-Diesel im Toyota Land Cruiser J7

Toyota Land Cruiser 70 Anniversary
Der V8 verrichtet im Land Cruiser J7 bereits seit 2007 seinen Dienst und leistet gut 200 PS.

Variante zwei wäre eine Neuklassifizierung vom leichten zum mittelschweren Nutzfahrzeug, womit der Land Cruiser J7 die strengeren Crash-Vorschriften umgehen würde. Allerdings müsste dann die zulässige Nutzlast von gut drei auf 3,5 Tonnen angehoben werden. Für welche Facelift-Variante sich Toyota schlussendlich entscheidet, wird man abwarten müssen. Was wohl in beiden Fällen bleiben wird, ist der archaische 4,5-Liter-V8-Diesel. Er produziert 205 PS und 430 Nm Drehmoment und erfüllt die Abgasnorm Euro 5. Australien führt die strengere Euro-6-Norm erst 2027 ein, bis dahin dürfte der V8 also noch im Programm bleiben. (Überblick: Welche Abgasnorm hat mein Auto?)

600 Land Cruiser-Jubiläumsmodelle mit etwas Kosmetik

Toyota Land Cruiser 70 Anniversary
Schwarze Stoffsitze, Lederlenkrad und Applikationen in Holzoptik kennzeichnen das Sondermodell.

Noch vor dem Facelift bringt Toyota eine Sonderedition des Land Cruiser J7 auf den Markt. Sie ist auf 600 Exemplare limitiert und feiert das 70-jährige Land Cruiser-Jubiläum, auch wenn das Auto 1951 zunächst als BJ vermarktet wurde. Das Sondermodell basiert auf der Top-Ausstattung GXL und beschränkt sich vor allem auf kosmetische Upgrades.
Hinweis
Gebrauchte Toyota Land Cruiser mit Garantie
Neben drei neuen Farben sind Kühlergrill, Felgen, Scheinwerferblenden, Kotflügel und Frontschürze schwarz lackiert, einige Logos weisen auf die Jubiläumsedition hin. Immerhin sind Nebel- und Tagfahrleuchten schon in LED-Technik ausgeführt.

Toyota Land Cruiser J7 kostet als Sondermodell knapp 49.000 Euro

Im Innenraum werten schwarze Stoffsitze, Lederlenkrad und -schalthebel, Zierteile in Holz-Optik sowie schwarze und silberne Akzente das Ambiente auf. Darüber hinaus verfügt das Sondermodell über zwei zusätzliche USB-Ports und zwei Becherhalter. Unter der Haube bleibt es beim V8-Diesel, auch am 130-Liter-Tank und an der Fünfgang-Handschaltung ändert sich nichts. Außerdem wurde der Luft-Ansaugstutzen höher angebracht. Mit an Bord sind eine Getriebeuntersetzung sowie Sperrdifferenziale für Vorder- und Hinterachse. Die Anhängelast beträgt 3,5 Tonnen. Die Special Edition ist als Einzel- und Doppelkabine sowie als Station Wagon zu haben und startet im September 2021 ab umgerechnet rund 48.600 Euro. In Europa gibt es den Land Cruiser J7 nur über den Importeursweg oder als Gebrauchtwagen.
Play

Video: Toyota Land Cruiser

Ein Offroader für alle Fälle