Toyota Supra A90 (2019): Motor, Tuning, Leistung, MKV

Toyota Supra A90 (2019): Motor, Tuning, Leistung, MKV

Toyota Supra mit 1000 PS?

Ein Toyota Supra leistet ab Werk schon 340 PS. Nicht genug für Papadakis Racing: Der kalifornische Tuner will dem Japan-Sportler 1000 PS verpassen!
Der kalifornische Tuner Papadakis will dem neuen Toyota Supra eine gehörige Leistungspritze verpassen: Ziel sind krasse 1000 PS! Die finalen Abstimmungen stehen zwar noch aus, das Projekt soll aber kurz vor dem Abschluss stehen. Den Zusammenbau des Motors konnte man übrigens live auf der SEMA 2019 und im Livestream mitverfolgen (siehe Video unten)!

Im Tuning-Motor kommen viele Serienteile zum Einsatz

Die beiden großen, offenen Wastegates sind gut zu sehen. Block und Zylinderkopf sind Serie.

Nur mal so zum Vergleich: Ein Serien-Supra hat schon 340 PS unter der Haube, der aktuell wahrscheinlich stärkste Toyota Supra aus Deutschland vom Dresdener Tuner dreihundert leistet gar 780 PS. Aber Stephan Papadakis, Inhaber des Driftteams Papadakis Racing, wollte mehr, viel mehr – 1000 PS! Die Umbaumaßnahmen waren entsprechend umfangreich. So wurden andere Kolben, Pleuel, Ventile, Einspritzdüsen und eine größere Einspritzpumpe verbaut. Der Zylinderkopf wurde geplant und die Ein- und Auslasskanäle poliert. Ein großer Turbolader von Borg Warner presst Frischluft mit bis zu 2,7 Bar Ladedruck in die Brennkammern. Viel bemerkenswerter ist aber eigentlich, dass die Grundzüge des Motors unangetastet blieben. Motorblock, Steuerkette, Nockenwelle und Wasserpumpe entsprechen dem Serienstand. Auch der bearbeitete Serienzylinderkopf wurde nicht verstärkt. Die Serienteile limitieren allerdings die Leistung bei höheren Drehzahlen, weshalb Papadakis hier noch nachbessern will.

Papadakis Racing fährt auch in der Formula DRIFT mit 1000 PS

Finale Abstimmungen stehen also noch an. Papadakis ist aber optimistisch, die angepeilten 1000 PS auch zu erreichen. Und mit viel Leistung kennt er sich aus: Papadakis Racing ist eines der erfolgreichsten Rennteams in der Formula DRIFT, wo es mit einem 1000-PS-Corolla antritt. Dessen 2,5-Liter-Motor kommt unter anderem auch im Toyota RAV4 zum Einsatz, wurde für das Drift-Auto mit Lachgaseinspritzung versehen und auf 2,7 Liter Hubraum aufgebohrt. An Erfahrung sollte es den Jungs aus Kalifornien also nicht mangeln. Die Live-Umbau-Videos von der SEMA sind Schritt für Schritt kommentiert und für Technik-Interessierte eine echte Empfehlung!

Stichworte:

Reihensechszylinder

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.