Nein, Vietnam ist nun wirklich kein Land, an das wir spontan denken, wenn es um Autos geht. Erst recht nicht um moderne E-Autos. Doch nun kommt der vietnamesische Autobauer VinFast zu uns, mit zunächst zwei Modellen, darunter ein gewaltiger Siebensitzer. Da rollt was Großes auf uns zu!
Das Große heißt VF 9 und ist das Flaggschiff einer Armada aus fünf E-Modellen vom Mini-SUV bis zu jenem Familienvan. Der 5,12 Meter lange Siebensitzer soll zusammen mit seinem kleineren Bruder, dem SUV VF 8, noch in diesem Jahr auf den europäischen Markt kommen. Auch nach Deutschland.
carsale24

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Top-Preise durch geprüfte Käufer – persönliche Beratung – stressfreie Abwicklung durch kostenlose Abholung!


VinFast will dafür an 25 Standorten Showrooms einrichten. Die Städte Hamburg, Berlin, Köln, München, Frankfurt und Oberhausen sind schon bestätigt. Auch Servicestationen sollen entstehen.
VinFast
Nur Showcar: Redakteur Schrieber am VF 9, der ohne Interieur nach Oslo kam.

Aber wer ist VinFast? Das 2017 gegründete Unternehmen gehört zur Vingroup, einem der größten Industriekonglomerate in Südostasien. Zunächst wurden in Vietnam Autos mit BMW-Verbrennungsmotoren gebaut. Doch nun ist die Autosparte "der erste Autobauer weltweit, der komplett von Verbrenner auf Elektro umschaltet", wie Jean-Christophe Mercier gegenüber AUTO BILD stolz erklärt.

Klassisch-modernes Design

Der Franzose, einst unter anderem bei Peugeot und Nissan, ist Vizechef von VinFast in Europa und stellt seine Autos auf einer E-Mobilitätsmesse in Oslo vor.
Erster Eindruck der von Pininfarina designten Modelle: exotisch wie das Herkunftsland sind die Autos nicht. Eher klassisch-modern. Im VF 8 geht es geräumig zu, das Cockpit folgt dem Zeitgeist und besteht weitgehend aus einem zentralen Touchscreen. Der große VF 9, der in Oslo noch als Showcar ohne echtes Interieur ausgestellt wurde, sieht innen ähnlich aus.

Modelle mit zehn Jahren (!) Garantie

Die technischen Daten der beiden sind okay, aber nicht überragend. Der VF 9 hat schon auf dem Papier einen Mindestverbrauch von gut 21 kWh/100 km – tatsächlich dürfte es noch mehr sein. Zur Ladeleistungen sagt VinFast noch nichts. Dafür aber zu den Preisen. Sie beginnen bei 43.600 (VF 8) und 58.200 Euro (VF 9), allerdings ohne Akku.
VinFast
Das VinFast-Werk in Vietnam: Fabriken in den USA und Europa folgen.

Der muss zusätzlich gemietet werden. Erst ab 2024 kann man einen VinFast mit Akku kaufen. Im Leasing kosten die beiden Autos 499 oder 699 Euro. Das Smart-Driving-Paket (u. a. Spurwechsel- und Einparkassistent) kostet auch extra. Dafür haben die Modelle zehn Jahre (!) Garantie, der Akku lebenslang. Sollte er mal unter eine Kapazität von 70 Prozent fallen, gibt es kostenlos eine Austauschbatterie.
Erstaunlich: Statt in Norwegen startet VinFast zunächst nur in Deutschland, Frankreich und Holland. "In Norwegen ist der Übergang in die E-Mobilität längst passiert", erklärt Mercier. Man wolle lieber ökologisch wirklich etwas bewegen. Weil gerade in Vietnam die Folgen des Klimawandels so sichtbar seien mit Überflutungen und Hitzeperioden.

VinFast lässt einiges unbeantwortet

Und: Die Vietnamesen denken global. Ein Werk in North Carolina (USA) wird entstehen, und für die europäische Produktion wird auch eine Fabrik in Deutschland gesucht. Gerüchte über das ehemalige Opel-Werk in Eisenach wollte VinFast nicht kommentieren.
Deutsches Know-how gab es kurzzeitig sogar an der VinFast-Spitze. Doch die Amtszeit von Ex-Opel-Chef Michael Lohscheller betrug 2021 nur wenige Monate. Dann kam es schon zur Trennung, offiziell aus "persönlichen Gründen".
VinFast
Wurde auch in Oslo gezeigt, kommt aber erst mal nicht nach Europa. Der VF 7 mit sehr ansehnlichem Heck.

In Oslo ließ VinFast noch einiges unbeantwortet. So auch Fragen zu Absatzzielen und welche Kunden man eigentlich erreichen wolle. Die Sorge, deutsche Autofahrer könnten einer Marke aus Vietnam nicht trauen, sollen Partnerschaften mildern. Neben Pininfarina auch mit ZF oder Bosch. Und auch Vor-Ort-Besuche: Für eine 150-Euro-Anzahlung als VinFirst-Kunde gibt es unter anderem einen Luxusurlaub – in Vietnam.

Technische Daten und Preis: VinFast VF 9 Plus

• Antrieb zwei E-Motoren, Allrad
• Leistung 300 kW (408 PS)
• Drehmoment 620 Nm
• L/B/H 5118/2254/1696 mm
• Leergewicht k. A.
• Akku 123 kWh
• Reichweite bis 580 km
• Ladezeit 35 Min. (10-70 % am DC-Lader)
• 0–100 km/h 6,5 s
• Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
• Verbrauch 21,2 kWh/100 km (WLTP)
• Preis 63.600 Euro zzgl. Akku-Miete von 150 Euro/Monat

Kommentar

VinFast – or lose even faster? Bitte erlauben Sie mir diesen Kalauer. Denn die Frage ist berechtigt. Das vietnamesische Projekt ist ambitioniert, aber sehr gewagt. Ich habe Zweifel am Erfolg. Zu groß ist die Konkurrenz, zu unglücklich der Zeitpunkt mitten in der Krise. Aber vielleicht hab ich ja auch unrecht…