Sechs günstigere Alternativen zum VW California!

VW California-Alternativen: Sechs günstige und kompakte Camper

Sechs empfehlenswerte und günstigere Alternativen zum VW California!

Der vielseitige, aber recht teure VW Bus California ist unter Campern nach wie vor heiß begehrt. Diese sechs empfehlenswerten Alternativen sind teilweise deutlich günstiger!
Die Erfolgsgeschichte des VW California begann 1989 mit dem ersten Wohnmobil auf Basis des T3, das als erstes diesen Namen trug und ihren Ausbau damals noch bei dem renommierten Campingspezialisten Westfalia verpasst bekam. Drei Generationen und über dreißig Jahre später hat sich technisch und optisch viel verändert, dem Grundprinzip ist VW aber immer treu geblieben.

Ähnlich gestrickt aber deutlich günstiger

Die Preise des aktuellen VW California schrecken so manchen preisbewussten Camper ab.

Die Camping-Variante des VW Bus läuft beispielsweise bereits seit 2004 direkt bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover vom Band und trägt den Motor schon seit den frühen Neunzigern im Bug. Doch die Stärken sind dieselben geblieben: Nur wenige Wohnmobile schaffen den Spagat zwischen der Urlaubstauglichkeit eines gut ausgestatten Campers und dem Fahrkomfort eines PKW so gut wie der California. Vor allem wenn es sich um die gehobeneren und mit vollwertigen Küchenzeilen ausgestatteten Varianten Coast und Ocean handelt. Auch die Verarbeitungsqualität und die vielen Assistenzsysteme des kürzlich gelifteten T6.1 überzeugen.
Die besten Autopflege-Produkte

Dr. Wack P21S High End

Preis*: 9,71 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

DR. WACK A1 Speed Wax Plus 3

Preis*: ab 15,10 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Koch Chemie Shine Speed Polish

Preis*: 22,85 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer

Preis*: 5,76 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

A1 Polster- und Alcantarareiniger

Preis*: 8,52 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

*Preise: Stand 17.04.2020
Doch eine bedeutende Sache trübt den Spaß: Volkswagen langt bei den Preisen seines beliebten Allrounders ordentlich zu. Unter 47.000 Euro geht gar nichts, und wenn man die Topversion California Ocean "Edition" mit einigen aufpreispflichtigen Extras ordert, durchbricht man schnell mal die 80.000 Euro-Schallmauer. Preisbewusste Camper könnten dafür bei der Konkurrenz fündig werden. Ob direkt vom Hersteller oder bei eigenständigen Camping-Ausstattern: Es gibt einige günstigere Alternativen, die nach dem Rezept des California konzipiert wurden und ihm in Sachen Variabilität in Nichts nachstehen. Und sie alle haben einige Gemeinsamkeiten. Zum Beispiel verfügen sie alle über wirtschaftliche Dieselmotoren, eine kleine Einbauküche mit Gasherd, ein Aufstelldach mit Schlafplätzen und schwenkbare Vordersitze. Außerdem sind sie allesamt unter fünf Meter lang und bleiben so angenehm handlich.
In der Bildergalerie zeigt AUTO BILD sechs attraktive Alternativen zum Bestseller von VW!

Sechs günstigere Alternativen zum VW California!

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.