Auf die Größe kommt es an! Mit 4,63 Metern ist der VW Golf 8 Variant der längste Serien-Golf und übertrumpft den Vorgänger nicht nur um sieben Zentimeter, sondern misst auch satte 35 Zentimeter mehr als der normale Golf. Dieser Zugewinn kommt vor allem den Fond-Passagieren zugute (plus 38 Millimeter mehr Beinfreiheit als im fünftürigen Golf).
Doch auch der Kofferraum profitiert von den gewachsenen Abmessungen und fasst mindestens 611 Liter. Bei umgeklappten Rücksitzen sind es sogar bis zu 1642 Liter. In den konzerneigenen Konkurrenten Skoda Octavia Combi passt zwar noch etwas mehr Gepäck (640 bis 1700 Liter), doch der Golf Kombi sollte für viele Familien ausreichend groß sein. In der Basis kostet der lange Golf mindestens 30.880 Euro. Wer es zumindest optisch etwas sportlicher mag, greift zur R-Line, die ab 33.260 Euro in der Preisliste steht. Deutlich günstiger gibt es den praktischen Golf Variant im Leasing!

Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) haben Gewerbekunden momentan die Möglichkeit den 130 PS starken VW Golf Variant 1.5 TSI mit R-Line für vergleichsweise günstige 219 Euro netto pro Monat zu leasen. Einmalig hinzu kommen 990 Euro netto Sonderzahlung. Die Laufzeit ist mit 48 Monaten bei 10.000 Freikilometern pro Jahr angegeben. Auf den ersten Blick lassen sich beide Parameter nicht anpassen. Sollten andere Laufzeiten oder Laufzeiten gewünscht sein, könnte sich eine direkte Anfrage beim Leasingpartner lohnen. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich!)

12.506 Euro bei vier Jahren Laufzeit

Hinzu kommen einmalige Kosten für die Überführung in Höhe von 1004 Euro, sodass sich Gesamtleasingkosten von 12.506 Euro netto (219 Euro mal 48 plus 990 Euro plus 1004 Euro) bei vier Jahren Laufzeit. Dafür bekommen Kunden eine coole und clevere Tiguan-Alternative wie Kollege Malte Büttner im AUTO BILD-Test des Golf 8 Variant feststellte.
Serienmäßig an Bord sind unter anderem 17-Zoll-Felgen (Valencia), Sportfahrwerk, Progressivlenkung, Klima, Digital Cockpit Pro, DAB+, Spurhalteassistent, Einparkhilfe, Ambientebeleuchtung und mehr. Wem das noch nicht reicht, der kann den Golf Variant gegen Aufpreis frei konfigurieren. Nicht ganz so gut: Zur Lieferzeit macht der Leasingpartner keine Angaben. Hier sollten Interessenten vor Vertragsabschluss konkret nachfragen. Aufgrund einer hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!