270,9 km/h Spitzengeschwindigkeit, das ist das offizielle Rekordergebnis des Wohnmobils Spacecamper TH5 auf dem Hochgeschwindigkeitskurs im italienischen Nardò. Damit dürfte der Prototyp, der auf Basis eines VW T5 in Kooperation zwischen RW-Fahrzeugbau GmbH (stellt den Spacecamper her) und der Berliner Bus-Tuningschmiede TH Automobile entstand, das schnellste Wohnmobil der Welt sein. Nach erfolgtem Rekordlauf setzen die Verantwortlichen nun noch einen drauf und planen, das rasende Reisemobil unter einer neuen Marke auch zum Kauf anzubieten. Denn sowohl Privatleute als auch Firmen signalisierten bereits ihr Kaufinteresse. Initiator der Unternehmung ist Peter Creutzig, Generalimporteur von Spacecamper in der Schweiz. TH Automobile und RW-Fahrzeugbau kommen als mögliche Zulieferer in Frage.
Anders als ursprünglich vermeldet, sollen die Preise für ein bereits sehr umfangreich ausgestattetes Fahrzeug bei etwa 180.000 Euro plus Mehrwertsteuer liegen, können aber je nach individuellen Kundenwünschen weit über 200.000 Euro erreichen. Marktstart ist vermutlich im vierten Quartal 2014. Neben dem Reisemobil ist zudem geplant, auch das schnellste Büro und den schnellste Personen-Shuttle der Welt anzubieten.

580 PS dank Porsche Biturbomotor

VW T5 Spacecamper TH5
Lassen wir Zahlen sprechen: 3,6-Liter-Biturbo, 580 PS, 680 Nm, 5-Stufen-Automatik. 0–100/0–200 km/h in 4,9/13,6 Sekunden. Noch Fragen?
Motor, Getriebe und einige Fahrwerksteile des Spacecamper TH5 stammen aus einem Porsche 997. Das Triebwerk entwickelt aus 3,6 Litern Hubraum dank doppelter Aufladung eine Leistung von gewaltigen 580 PS und 680 Newtonmetern Drehmoment. Über eine fünfstufige Automatik wird die Kraft aus dem Porsche-Herzen auf die Hinterachse losgelassen. Um den sportlichen Heckantrieb zu ermöglichen, wurde dem standardmäßig mit Front-Quermotor ausgerüsteten T5 das Triebwerk ins Fahrzeugheck gepflanzt – so wie zuletzt beim VW T3.Die Beschleunigung auf 100 km/h soll in 4,9 Sekunden absolviert sein, was in etwa dem Sprintvermögen eines Audi S5 entspricht. Bis 200 km/h gibt der Hersteller sogar nur 13,6 Sekunden an, womit das Wohnmobil einen neuen BMW M4 einkassieren würde. Bei rund 280 km/h soll der Vorschub erst enden, doch im italienischen Nardò langte es im Rahmen eines Tuning-Events auf dem dortigen Hochgeschwindigkeits-Kurs "nur" für die bereits erwähnten 270,9 km/h. Elektronik-Probleme verhinderten eine kurzfristige Leistungsabgabe von 700 PS und damit das eigentlich angestrebte Spitzentempo von 300 km/h.

Innen bietet der TH5 Spacecamper viele praktische Lösungen

VW T5 Spacecamper TH5
Innen bietet das 580-PS-Biest Spacecamper TH5 einen für zwei Personen komfortablen Wohnmobilausbau.
Auch im Inneren glänzt der Spacecamper TH5 mit Superlativen: größter Kofferraum, größte Durchladeluke und leichteste Sitzbankelemente in seiner Klasse – so verspricht es zumindest die RW-Fahrzeugbau GmbH aus Darmstadt, die den Campingumbau Spacecamper in drei verschiedenen Versionen auch für ziviler motorisierte T5 anbietet.
Den kompletten Artikel des Nardò High Performance Events mit allen Daten und Tabellen gibt es im Online-Artikelarchiv als PDF-Download. Ebenfalls verfügbar: die Anreise nach Nardò im Space Camper TH5, begleitet vom 745 PS starken HGP-Golf.

Von

Stefan Novitski