VW Touareg: Schaden durch Nagetiere

VW Touareg: Schaden durch Nagetiere

Diesen Touareg fressen Mäuse auf

Sitzpolster, Kabel, Verkleidungen: Den nagelneuen VW Touareg von Rüdiger Krauß knabberten Mäuse an. Schaden: 25.000 Euro. Wie kamen die Nager in den Geländewagen?
Sitze und Rückbank fehlen, Armaturentafel samt Lenkrad sind ausgebaut, Kabel herausgerissen: Der 120.000 Euro teure VW Touareg V8 TDI (421 PS) von Rüdiger Krauß bietet ein Bild des Schreckens. Der Geländewagen, Gewicht 2,4 Tonnen, wurde Opfer der Hausmaus, Gewicht 10 bis 30 Gramm. Das kam so: Sein neues Auto bekam Krauß Anfang September 2019 geliefert, nach ein paar Wochen bemerkte er ein Loch in der Rücksitzbank. Ein Loch wie von einem Nagetier. "Ich orderte über meinen Händler einen neuen Sitzbezug und stellte zwei Lebendfallen ins Auto", berichtet Krauß. "Schon nach wenigen Stunden waren in beiden Mäuse drin." Er hörte Krabbelgeräusche unterm Sitz, stellte die Fallen erneut auf und fing weitere zehn Mäuse.

Lüftungswaben als ideales Mauseloch

Mögliches Mauseloch: Die Zwangsentlüftung sitzt beim VW Touareg unterm hinteren Stoßfänger.

Krauß fuhr zu seiner Werkstatt, um untersuchen zu lassen, wieso sich eine Mäusesippe im verschlossenen Auto breitmachen kann. "Dabei kam heraus, dass die Tiere durch eine zu groß dimensionierte Zwangsentlüftung hereingelangten", so der VW-Besitzer. Beim Touareg sitzen die Lüftungswaben seitlich am Heck hinterm Stoßfänger, die rechteckigen Öffnungen haben eine Größe von 1,9 mal 2,1 Zentimetern und werden von Kunststofflappen abgedeckt. Möglicherweise sahen die Tierchen darin das ideale Mauseloch, sogar mit Haustür. Sie kamen, um zu bleiben – und knabberten Sitzpolster, Kabel, Verkleidungen an. Schaden: 20.000 bis 25.000 Euro

VW lehnt Wiedergutmachung ab

Spur der Verwüstung: ein Mäuse-Nistplatz im Getriebetunnel.

"Die Hausmaus oder Waldmaus kommt mit ihrem Kopf da durch", sagt Diplombiologin Eva Goris von der Deutschen Wildtier Stiftung. "Die Tiere sind auf der Suche nach einem Quartier. Sie brauchen Wärme und Trockenheit. Im Auto finden sie Polsterfasern – ideales Nistmaterial." (Lesen Sie auch, welcher Marderschreck wirklich hilft.) Rüdiger Krauß ist angefressen, er sieht in dem Lüftungsgitter einen Konstruktionsfehler. Er fordert Wiedergutmachung von VW: Übernahme des Schadens, einen Ersatzwagen für mehrere Wochen Werkstattaufenthalt. Das lehnt VW ab und verweist darauf, den Schaden der Teilkasko zu melden. "Man sagte mir, ich solle die Lüftungslöcher mit engmaschigem Draht oder Insektengitter dicht machen", empört sich der Autofan. "Eine Baumarkt-Bastellösung, und das bei so einem teuren Auto." Dass VW einen Top-Kunden wie ihn abblitzen lässt, kann er nicht verstehen – schließlich hat er schon fünf Touareg und einen Beetle RSI gekauft.
Marderschutz und Marderabwehr

Hochspannungs-Marderschutz

Preis*: 84,05 Euro

Marderschreck (Ultraschall und Hochspannung)

Preis*: 133,40 Euro

Marderabwehr-Gerät (Ultraschall)

Preis*: 21,90 Euro

Marderabwehr (LED und Ultraschall)

Preis*: 74,96 Euro

Wellrohr-Ummantelung

Preis*: 14,50 Euro

Duftmarken-Entferner

Preis*: 8,24 Euro

Marderspray

Preis*: 14,00 Euro

*Preise: Stand 08.09.2020

Stichworte:

Marderabwehr

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.