W-Series: Diese Frauen haben es in die Serie geschafft.

W Series: Flörsch nicht dabei

Hat sich Flörsch verzockt?

Während Sophia Flörsch in der Formula Regional Europe um den Aufstieg in die höheren Formelserien kämpft, scheint die W Series ein Sprungbrett zu werden.
Sophia Flörsch (18) ist eine der schärfsten Kritikerinnen der neuen W-Series, der Frauen-Formel. Sie fährt lieber in einer regionalen Formel-3-Serie gegen Männer. Doch die Zwischenbilanz ist durchwachsen: Die Münchnerin liegt auf Rang sieben von nur zehn Vollzeit-Fahrern der Formula Regional Europe, die fernab der Öffentlichkeit ausgefahren wird.
Die W-Series gastiert dagegen im Rahmen der DTM. Die Dominatorin Jamie Chadwick (21) hat jetzt sogar eine Formel-1-Testfahrerrolle bei Williams bekommen. War die Absage also eine Fehlentscheidung? Hat sich Flörsch verzockt?
Chadwick im Interview: Hier klicken

Statt in der W Series fährt Flörsch in der Formula Regional Europe

Sie sagt zu AUTO BILD MOTORSPORT: „Ich bereue es überhaupt nicht. Ich bin happy, wo ich jetzt bin mit HWA und Van Amersfoort. Ich denke, man sieht deutlich, dass die Serie ein höheres Niveau hat als die W-Series. Ich will mich nicht unter Frauen profilieren. Mein Anspruch ist, gegen die Besten zu fahren. Aber ich freue mich für Jamie. Sie geht ihren Weg, ich ziehe aber mein Ding durch.“
Flörsch will 2019 noch glänzen – gegen Männer wie David Schumacher (18). „Ich denke schon, dass wir noch Podestplätze einfahren können. In Vallelunga wäre ich ja schon von Platz drei gestartet, aber wegen zu starken Regens wurde das Rennen dann abgesagt. Es hat also noch nicht sollen sein. Klar ist aber auch: Um die Meisterschaft können wir nicht mehr kämpfen, dafür sind wir zu spät eingestiegen.“
Die W Series fährt am Wochenende in Misano. Dann auch mit Vivien Keszthelyi, die Freundin von David Schumacher.

W-Series: Diese Frauen haben es in die Serie geschafft.

Fotos: Privat; Picture Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.