Jamie Chadwick im Porträt

W Series: Interview Jamie Chadwick

„Will gegen Sophia fahren“

Jamie Chadwick reist als Tabellenführerin zum W-Series-Rennen nach Zolder. ABMS hat mit ihr ein Exklusiv-Interview geführt.
Jamie Chadwick, Sie sind die erste Siegerin der neuen Frauen-Formel-1. Was bedeutet Ihnen das?
Jamie Chadwick (20):
 Viel. Ich will Rennen gewinnen. Die W-Series gibt mir die Möglichkeit dazu. Das Wettbewerbs-Level ist sehr hoch.
Jamie Chadwick im Portrait: Hier klicken
Was macht mehr Spaß – gegen Jungs oder Mädchen zu fahren?
Das macht keinen Unterschied. Ich will einfach nur gewinnen. Ich habe schon bewiesen, dass ich gegen Männer gewinnen kann (Sieg in der britischen Formel 3 2019; d. Red.). Für mich ist das hier deshalb eine Riesenmöglichkeit.

Jamie Chadwick fährt in der W Series derzeit allen Frauen davon

Wie kamen Sie zum Rennsport?
Mein Bruder Ollie hat mit dem Motorsport angefangen. Als ich auch mal ins Kart steigen wollte, waren meine Eltern skeptisch. Sie dachten einfach nicht, dass auch Frauen Rennen fahren können.
Warum können Frauen denn genauso schnell fahren wie Männer?
Uns hindert nichts daran, gegen Jungs zu bestehen – außer die Chancen, die wir kriegen. Die sind weniger. Deswegen müssen mehr talentierte Mädchen gefördert werden.
Ihr Ziel?
Die Formel 1, dort gegen die besten Fahrer der Welt anzutreten. Aber ich unterschätze nicht, wie schwierig es ist, dahin zu kommen.
Die W-Series steht aber auch in der Kritik. Die deutsche Pilotin Sophia Flörsch fährt dort nicht, weil sie gegen die Besten kämpfen will. Wie sehen Sie das?
Ich würde gerne mal gegen Sophia fahren. Ich halte viel von ihr. Ich kann mir aber keine Saison für 500 000 Euro leisten. Hier kann ich Geld verdienen, trainieren und bekomme Aufmerksamkeit. Das ist ein schönes Zusatzprogramm.

Jamie Chadwick im Porträt

Autoren: Bianca Garloff, Michael Zeitler

Fotos: W Series; Picture Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.