Schon seit einiger Zeit gehört das Xomax XM-RD276 zu den Bestsellern unter den Autoradios bei Amazon. Die Ausstattung besteht unter anderem aus zwei USB-Anschlüssen, einer Freisprecheinrichtung, Bluetooth und einer Fernbedienung. Im AUTO BILD-Autoradio-Test 2022 hat das DAB+-Radio 153 von 300 Punkten erreicht und erhielt somit die Note 4,3 ("ausreichend"). (Alle Ergebnisse lesen Sie in unserem Autoradio-Test.)
Produkttest
XM-RD276
Xomax
XM-RD276

4,3 (ausreichend)

  • umfangreiche Ausstattung
  • DAB+-Antenne enthalten
  • billig wirkende Verarbeitung
  • Bedienung nicht intuitiv
  • deutliche Empfangsstörungen
Preis 59,80 €

Xomax XM-RD276 im Autoradio-Test

Ausstattung: Das Xomax Xm-RD276 ist mit zwei USB-Anschlüssen ausgestattet, die auch als Ladeport dienen können. Gleich mehrere Handys können über die Bluetooth-Funktion mit dem Radio verbunden werden. Die Freisprecheinrichtung funktioniert über ein integriertes Mikrophon. Vier Verstärker-Anschlüsse sind auf der Rückseite des Radios zu finden, ein AUX-Anschluss auf der Vorderseite. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört eine Fernbedienung.
Bewertung: "Ausstattung": 28 von 45 Punkten
Einbau: Die Einbauanleitung ist übersichtlich und verständlich formuliert. Die Montage der beigelegten DAB+-Antenne ist gut erklärt und einfach durchzuführen. Das Anschließen des Radios ist einfach: Ist das Auto bereits mit DIN-Steckern ausgestattet, können diese einfach ohne Adapter an das Radio gesteckt werden. Ein UKW-Adapter ist nicht enthalten und muss bei Bedarf dazu gekauft werden. Mit 134 Millimetern Einbautiefe gehört das XM-RD276 zu den größeren Radios, hier kann es zu Platzproblemen beim Einbau kommen.
Bewertung: "Einbau": 38 von 50 Punkten
Bedienung: Die Bedienung des Xomax XM-RD276 ist nicht sonderlich intuitiv, zudem fehlt eine Bedienungsanleitung. Das Bedienteil wirkt etwas überladen und die Funktionen der Knöpfe sind erst bei genauerem Hinsehen. Zudem fallen die Knöpfe eher klein aus und lassen sich somit während der Fahrt schwerer ertasten. Die Bluetoothverbindung zwischen Handy und Radio wird schnell aufgebaut, läuft stabil und wird gespeichert. Das Wechseln zwischen den Musikquellen funktioniert einfach. Musikdateien auf einem USB-Stick können auch aus Ordnern abgespielt werden, dabei kann entweder zwischen den einzelnen Musikstücken gewählt oder von Ordner zu Ordner gesprungen werden.
Der DAB+-Empfang läuft stabil, mit kleinen Aussetzern im Tunnel. Allerdings lassen sich die Sender nur umständlich finden und abspeichern. Eine böse Überraschung gab es hingegen beim UKW-Empfang: Bei unserem Test konnte das Xomax XM-RD276 nicht einmal einen UKW-Empfang aufbauen und spielte über die Lautsprecher nur ein nerviges Rauschen. Selbst mit einer anderen UKW-Antenne wurde der Empfang nicht besser – ein übler Patzer. Die Klangqualität der Freisprecheinrichtung lässt auch zu wünschen übrig: Hier kam es im Test zu deutlichen Störgeräuschen.
Bewertung "Bedienung": 67 von 150 Punkten
Qualität: Die Verarbeitungsqualität des Radios wirkt eher billig, die Haptik der Knöpfe sogar sehr billig. Abgesehen vom UKW-Empfang arbeitet das Radio aber schnell und zuverlässig. Besonders in der Nacht kann allerdings die Beleuchtung des Radios werden: Sie lässt sich weder über ein Radiomenu noch über den Lichtschalter des Autos dimmen und blendet sehr stark. Die Fernbedienung ist ein nettes Gimmick, allerdings entsprechen die Symbole der Tasten nicht immer der Funktionen der Knöpfe.
Bewertung "Qualität": 20 von 55 Punkten

Fazit: Das Xomax XM-RD276 hat uns im Test sehr enttäuscht. Während die billig wirkende Verarbeitungsqualität noch zu verkraften ist, sind die starken Empfangsstörungen im UKW-Modus keine Lapalie mehr. Auch wenn die Ausstattung und der Preis des Radios locken, können wir hier keine wirkliche Kaufempfehlung aussprechen.

Fakten zum Xomax Xm-RD276

Ausstattung: USB, AUX, Bluetooth, Freisprecheinrichtung, DAB+
Abspielformate: MP3, WAV
Leistung: 4 x 60 Watt
Preis: 59,80 Euro (UVP)

Von

Lars Golly