Bilder: Artega GT/SE in Genf 2012

Artega GT: Autosalon Genf 2012

— 05.03.2012

Feinschliff am GT

Artega frischt den GT auf: In Genf steht der Zweisitzer mit neuem Infotainment-System im Cockpit, dazu gibt es neue Lederfarben. Auerdem zeigt der Hersteller auf der Messe eine Variante mit abnehmbarem Panorama-Dach.

Sportwagen-Spezialist Artega enthllt auf dem Autosalon Genf 2012 eine aufgefrischte Version des GT. Karosserie und Antrieb bleiben unverndert, dafr gibt es im Innenraum eine neu gestaltete Mittelkonsole und ein neues Infotainment-System. Es stammt von Zulieferer Pioneer und ermglicht die Steuerung von Navi, Radio, Telefonanlage und DVD-Player via Touchscreen. Die Auswahl an Leder im Cockpit ist um 25 Farben erweitert. Ebenso wie der Innenspiegel wurden beide Auenspiegel leicht berarbeitet. Alle Artega GT werden knftig mit gelochten Bremsscheiben ausgestattet, eine grere Bremsanlage und ein speziell auf die Nrburgring-Nordschleife abgestimmtes Fahrwerk sind optional erhltlich.

berblick: Alle News und Tests zum Artega GT

Bildergalerie

Genfer Autosalon Vorschau 2012
Zustzlich knnen Messebesucher am Artega-Stand eine Designstudie des GT mit herausnehmbaren Panorama-Glasdach bewundern. Dadurch wird der Artega GT zum Roadster. Das Dach lsst sich in einem Softbag hinter den Sitzen verstauen. Das fahrbereite Versuchsfahrzeug knnte bei entsprechender Nachfrage noch 2012 in Serie gehen. Auch die bereits auf der IAA 2011 prsentierte Elektro-Version Artega SE mit zwei E-Maschinen an der Hinterachse und 380 PS wird Teil des Messeauftritts sein. Wann der E-Sportler in Serie geht, steht noch nicht fest, sein Preis wird um die 150.000 Euro liegen.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung