Fotos: Aston Martin V12 Zagato

Aston Martin V12 Zagato: Autosalon Genf 2012

— 14.02.2012

Erste Serienbilder

Aston Martin zeigt den V12 Zagato in Genf erstmals in seiner Serienversion. Wer eines von 150 Exemplaren ergattern will, sollte den Sparstrumpf schon mal aufhängen.

Aston Martin wird auf dem Autosalon Genf (8. bis 18. März 2012) den V12 Zagato erstmals als fertiges Serienauto für die Straße präsentieren. Bisher gab es den Überflieger nur als Rennversion und als Prototyp – jetzt also die "endgültige" Fassung für Freunde des gehobenen Geschmacks. Unter der edlen, roten Metallic-Lackierung sitzen nach wie vor ein nicht minder edler Aluminium-Carbon-Body mit den Zgato-typischen Wölbungen im Dach und vermutlich ein mächtiger Sechsliter-V12 mit 517 PS und 570 Nm Drehmoment vom Aston Martin V12 Vantage, dem stärksten Aston aller Zeiten.

Überblick: Die Stars auf dem Genfer Autosalon 2012

Bildergalerie

Genfer Autosalon Vorschau 2012
Ob die Briten das Aggregat für den Einsatz im Zagato noch weiter aufblasen, verraten sie immer noch nicht. Auch zur Höchstgeschwindigkeit hüllt man sich noch in Schweigen, die 300 km/h-Marke dürfte der Zagato aber locker knacken. Laut Aston Martin beginnt die Produktion des auf 150 Exemplare limitierten Supersportlers im Sommer 2012 weitgehend in Handarbeit, erste Auslieferung sind für den Spätherbst 2012 angedacht. Dafür wissen wir bereits, was der Aston Martin V12 Zagato kosten wird: 330.000 Britische Pfund werden fällig, das macht beim derzeitigen Wechselkurs (13. Februar 2012) knapp 395.000 Euro. Vor Steuern, versteht sich.

Überblick: Alle News und Tests zu Aston Martin

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung