Audi A1 im Verbrauchstest: Benziner gegen Diesel

Audi A1 1.4 TFSI Audi A1 1.6 TDI

Audi A1 im Verbrauchstest: Benziner gegen Diesel

— 03.01.2011

Das kostet Tempo 180 im Audi A1

Kleine Autos, kleiner Verbrauch? Das mag im Alltagsbetrieb stimmen. Für uns mussten sich beide Audi A1 aber auch auf der linken Spur miteinander messen. Benziner oder Diesel, wer hat die Nase vorn?

Die Käufer sind jung, dynamisch, drücken kräftig auf die Tube – so stellt Audi die Zielgruppe des A1 gern dar. Schließlich soll der Kleine sich mit dem sportlichen Mini von BMW messen. Darum sind A1-Piloten bestimmt nicht nur im Schleichmodus unterwegs. Zwischendurch mal 180 – lass jucken. Um dann das Letzte aus dem Portemonnaie zu kratzen? Nicht beim Diesel. Der TDI stellt bei unserer Hochgeschwindigkeits-Vergleichsfahrt glatt einen Verbrauchsrekord auf, nimmt trotz Höllentempo nur himmlisch niedrige 9,4 Liter Diesel auf 100. Der Benziner säuft bei dieser Geschwindigkeit viereinhalb Liter mehr.

Benziner im Schnitt günstiger

Video: Benziner gegen Diesel

Audi A1 im Verbrauchstest

Auf die Gesamtkosten für vier Jahre umgelegt, fährt der Diesel so einen Vorteil von zwei Cent pro Kilometer heraus. Wer es allerdings bei normaler Fahrweise belässt, kommt mit dem TFSI besser weg. Der Benziner verbraucht mit 6,5 Litern im Schnitt nur eineinhalb Liter mehr als der TDI – so kippt die Gesamtkostenbilanz. Bei einer für Kleinwagen typischen Fahrleistung (7500 Kilometer pro Jahr) kostet jeder Kilometer im TDI drei Cent mehr. Das macht über 200 Euro Unterschied. Unabhängig von den Kosten hängt es jedoch vorrangig vom Charakter ab, welcher Motor angenehmer ist. Der Diesel summt im Alltag unauffällig und arbeitet harmonisch, der Benziner geht auffällig kräftig und in allen Lastzuständen angenehm geschmeidig an die Arbeit. Zu lasch motorisiert ist also weder der A1 1.4 TFSI noch der 1.6 TDI. Der Diesel rumort jedoch bei hohem Tempo gefühlt (und auch gemessen) lauter als der TFSI. Genussfahrer kommen daher im Benziner besser auf ihre Kosten. Der TFSI zieht zum Beispiel von Tempo 80 auf 120 fast genauso gut durch wie der TDI (vier Zehntel schneller), dreht jedoch ab Leerlauf herrlich bissig hoch und sprintet an der Ampel deutlich schneller davon. Und speziell bei hohem Tempo hat der 1.4er noch Reserven – hier quält sich der TDI im letzten (fünften statt sechsten wie im TFSI!) Gang nur müde voran.

Fahrzeugdaten

Audi A1 1.4 TFSIVierzylinder, Turbo, vorn quer • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 1390 cm³ • Leistung 90 kW (122 PS) bei 5000/min • max. Drehmoment 200 Nm bei 1500/min • Vorderradantrieb • Sechsganggetriebe • 0–100 km/h in 8,9 s • Spitze 203 km/h • Preis: 19.600 Euro.

Audi A1 1.6 TDI • Vierzylinder, Turbo, vorn quer • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 1598 cm³ • Leistung 77 kW (105 PS) bei 4400/min • max. Drehmoment 250 Nm bei 1500/min • Vorderradantrieb • Fünfganggetriebe • 0–100 km/h in 10,5 s • Spitze 190 km/h • Preis: 20.200 Euro

Autoren: Jörg Maltzan, Jan Horn

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.