Bauma 2013: Highlights

— 16.04.2013

Die Größten, Dicksten und Stärksten

250 Tonnen schwere Bagger, Muldenkipper mit 2700 PS oder 220 Meter hohe Kräne – das gibt's nur auf der Baumaschinen-Messe Bauma. Hier sind die Highlights.



Die Bauma steht für Superlative. Sie ist die größte Baumaschinen-Messe der Welt. Auf 570.000 Quadratmetern präsentieren viele der 3400 Hersteller aus 57 Ländern XXL-Kräne, -Muldenkipper, -Bagger und -Bohrer. Stahlkolosse, die auf gewöhnlichen Baustellen nie zu sehen sind. So verrichtet der imposante T 264 von Liebherr seinen Muldenkipper-Dienst auf einem Minen-Gelände in Arizona, USA. Ein 2700-PS-Diesel beschleunigt ihn auf 64 km/h – sogar voll beladen mit einem Gesamtgewicht von 385 Tonnen. Beachtlich auch die Aufbauzeit für die Bauma: Im Januar begannen bereits über 20 Lkw damit, den Muldenkipper Stück für Stück nach München zu schaffen.

Hier wird großflächig gegraben: XXL-Bagger

Video: Liebherr T 264

Muldenkipper mit 2700 PS

Eine Nummer kleiner, doch an normalen Maßstäben gemessen immer noch ein Gigant: der Caterpillar 777G. Dieser Muldenkipper kommt mit einer 957 PS starken Maschine und hat eine Nutzlast von knapp 96 Tonnen. Auch bei ihm geht's nur über eine Treppe ins Fahrerhaus. 65 Tonnen kann der Kipper Perlini DP 705 bewältigen, sein MTU Detroit Diesel leistet 770 PS und stemmt 3309 Nm auf die menschengroße Kurbelwelle. Premiere feiert der Tieflöffel-Hydraulikbagger 6020B. Mit einem Einsatzgewicht von 220 Tonnen und einer Nutzlast von 20 Tonnen ist der 6020B die größte aller ausgestellten Caterpillar-Maschinen. Auf dem Freigelände macht dem Cat allerdings der EX2600 von Hitachi mit seinen 254 Tonnen Konkurrenz. Bei strahlendem Sonnenschein wir er allerdings von den zahlreichen Besuchern zweckentfremdet: Sie nutzen ihn als Schattenspender.

Riesenschippe am Bau: XXL-Radlader

Abstrakte Kunst trifft Baumaschine: Der Mine Crawler ist nicht sofort als Fahrzeug erkennbar.

Nicht ganz so ruhig ist es unter dem R 9400 von Liebherr. Der macht nämlich regelmäßig seine Bagger-Trockenübung, schwingt die gigantische Kelle. In seiner natürlichen Umgebung, der Riesenbaustelle, befördert er damit mal eben bis zu 150 Tonnen Erde, belädt damit die Muldenkipper – die Stahl-Dinos leben in einer anderen Welt, wo unsere Größen-Verhältnisse nichts zählen. Dazu sind die Baumaschinen manchmal gar nicht sofort als Fahrzeuge identifizierbar, wie der Mine-Crawler 4200 SM von Wirtgen. Oder sie sind so hoch und breit, dass sie nur aus einem Helikopter in Gänze zu fotografieren sind. Der größte Serienkran von Liebherr, der LR11000, gehört zu diesen Langhälsen. Geht es nicht höher als elf Meter, kann er 1000 Tonnen heben.

Schwere Ästhetik: Heavy Equipment Calendar 2013

Vielseitiger Amarok: VW Nutzfahrzeuge zeigt den Pick-up als Dreiseitenkipper.

Nun aber Schluss mit der Tonnen-Orgie! Die weltgrößte Baumaschinen-Messe bietet auch ein paar "kleinere" Highlights. Dazu zählen die neuen Lkw von Mercedes, Arocs und Atego. Gleich daneben steht ein Unimog U5000, der allmählich auch ein neues Gesicht vertragen könnte – Mercedes verspricht, dass es bald soweit ist. Bei Volvo ist die FMX-Reihe neu. Immerhin konnten die Lkw noch verhüllt werden, wäre bei vielen der anderen Dinos undenkbar. Die Nutzfahrzeugsparte von VW präsentiert den Amarok als Dreiseitenkipper. Für unwegsames Gelände wurde er höhergelegt und mit weiteren Sonderausstattungen versehen.

Industriedesign: Bagger der Zukunft

Gerüstet fürs Oktoberfest: Der Bobcat Raupenlader in bayrischer Sonderlackierung.

Kleinste Neuheit – zwischen den ganzen Riesen aber absolut sympathisch – ist der Bobcat T590. Der kompakte Raupenlader zeigt sich in bayrischer Sonderlackierung und mit Bierfass. Zur Show wird er mit einem XXL-Gabelstapler angefahren und von einem Kran enthüllt. Ist halt alles ein bisschen anders auf der Bauma. Statt posierender Messe-Hostessen führen junge Damen durch Bagger-Liveshows und Bauarbeiter drehen auf ihren Maschinen durch. Wer das Spektakel selber erleben will, kann die Bauma noch bis Sonntag, 21. April, besuchen. In unserer Bildergalerie sehen sie die Highlights – ohne sich den Hals zu verrenken.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige