Bußgeld im Ausland

— 04.07.2012

So hoch sind Bußgelder in Europa

Falschparken, überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol am Steuer – im Ausland werden solche Vergehen zum Teil strenger geahndet als in Deutschland. Welche Bußgelder in anderen Ländern drohen, zeigt eine Übersicht des ADAC.

Knöllchen im Ausland kassiert und dann ab über die Grenze? Das funktioniert nicht mehr – seit Oktober 2010 können Bußgelder aus einem EU-Land auch in Deutschland fällig werden. Laut ADAC machen vor allem die Niederlanden konsequent von dieser Möglichkeit Gebrauch. Wer trotz zweier Mahnungen nicht zahle, werde dann vom deutschen Bundesamt für Justiz zur Kasse gebeten, erklärt der Automobilclub. Die Eintreibung der Auslandsknöllchen durch die deutschen Behörden sei aber an bestimmte Bedingungen gebunden. So müsse die Höhe des Bußgelds beispielsweise mindestens 70 Euro betragen. Die könnten allerdings schnell fällig werden, denn oftmals werden Verkehrsverstöße im Ausland strenger geahndet als in Deutschland. Wer etwa in den Niederlanden mit dem Handy am Steuer erwischt wird, dem droht ein Bußgeld in Höhe von 220 Euro (40 Euro in Deutschland). In der Bildergalerie oben geben wir einen Überblick über die Bußgelder in 35 Ländern.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige