Bilder: Chevrolet Malibu mit Meteoriteneinschlag

Chevrolet Malibu: Meteoriteneinschlag

— 03.05.2012

Treffer aus dem All

Steine im Weltall: Ein ganz besonderer Chevy Malibu ist auf einer Ausstellung in Oldenburg zu sehen. Es ist das einzige Auto auf der Welt, das jemals von einem Meteoriten getroffen wurde.

(dpa/cj) Es war der 9. Oktober 1992, 19.50 Uhr Ortszeit, in der Wells Street in Peekskill, 40 Kilometer nrdlich von New York. Ein lauter Knall und schon hatte der 1980er Chevrolet Malibu Classic V8 von Michelle Knapp ein krftiges Loch im Kofferraum. Verursacher: ein gut zwlf Kilo schwerer Meteorit, der sich zuvor als einer von 70 Teilen von einem weitaus greren Himmelskrper gelst hatte und einer Geschwindigkeit von rund 80 Metern pro Sekunde auf der Erde aufschlug. Der auerirdische Besucher hinterlie zudem einen rund 15 Zentimeter groen Einschlag in der elterlichen Auffahrt der 18-Jhrigen. Verletzt wurde zum Glck niemand.

Lesen Sie auch: Die kuriosesten Unflle 2011

Bildergalerie

Fast 20 Jahre spter hngt der schwer gezeichnete Chevy auf einem Abschleppwagen im niederschsischen Oldenburg und sieht aus wie ein herkmmliches Unfallfahrzeug. Das feuerrote Stilmobil wurde extra aus bersee herbeigeschafft fr die Ausstellung "Meteoriteneinschlag", die noch bis zum 16. September 2012 im Landesmuseum Natur und Mensch zu sehen ist. "Dieses Auto demonstriert eindrucksvoll die Energie und Geschwindigkeit, mit der Meteore auf die Erde auftreffen. Deswegen sind wir stolz, dass wir dieses begehrte Schauobjekt aus den USA hierher holen konnten", sagte Ausstellungskurator Ulf Beichle, nachdem der Malibu mit einer logistischen Meisterleistung in die Ausstellungsrume verfrachtet worden war. Der Wagen ist noch bis Mitte Mai in Oldenburg zu sehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung