Citroën-Rückruf

Citroën-Rückruf

— 27.10.2005

Fehler in der Feder

C2, C3 und C3 Pluriel müssen nachgebessert werden: Citroën will einem möglichen Federbruch vorbeugen.

Der Teufel steckt auch bei den Franzosen im Detail: Weil einzelne Fahrzeuge, die bis zum November 2003 vom Band gelaufen sind, nicht ausreichend gegen Korrosion an den Schraubenfedern geschützt wurden, muß Citroën 30.750 C2, C3 und C3 Pluriel zurückrufen: Beim Rangieren kann es zum Bruch der Federn kommen.

Citroën schreibt die Halter der betroffenen Fahrzeuge an, um sie zur Nachrüstung eines Stütztellers an der Vorderachse in die Werkstatt zu bitten. Das zusätzliche Bauteil soll die Reifen im Falle eines Federbruchs schützen. Da es bisher keine Unfälle gegeben habe, handele es sich bei dem Rückruf laut Citroën um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.