Die schnellsten Autos der Welt

— 13.10.2009

Der Club der Superschnellen

Die Luft im Bereich über 350 km/h ist dünn. Vor allem für die etablierten Hersteller. So ein Bugatti Veyron ist schnell – Rekorde kommen aber längst von kleinen Autobauern.



Das schnellste Auto der Welt? "Der Bugatti Veyron", sagt Otto-Normal-Autofahrer. "Irgend ein Ding mit Rakete im Heck", sagt der autobild.de-Kollege. "Der SSC Ultimate Aero TT", sagt das Guinness-Buch. Ja was denn nun? Recht haben sie alle. Irgendwie. Otto-Normal-Autofahrer, weil der Veyron mit echten 407 km/h so etwas wie das schnellste Serienauto der Welt ist. Die Konkurrenz von Mosler, SSC und Königsegg ist zwar teilweise schneller – wirkt im direkten Vergleich mit dem protzigen Veyron teilweise aber wenig "serienmäßig". Peanuts im Vergleich zum Thrust SSC, der schneller als der Schall unterwegs ist. Also auch ein Punkt für den Kollegen aus der Redaktion. Bleibt der SSC Ultimate Aero TT, der es mit 415 km/h als schnellstes Serienauto der Welt ins Guinness-Buch geschafft hat. Stimmt auch. Mit der kleinen Einschränkung, dass das Ding eigentlich von einem Tuner gebaut wird.

Hier geht es zu den neuen Markenseiten von autobild.de

Der schnellste: Laut Guinness-Buch rennt der SSC Ultimate Aero TT beängstigende 415 km/h.

Der schnellste: Laut Guinness-Buch rennt der SSC Ultimate Aero TT beängstigende 415 km/h.

Wo fängt man also bitte an, wenn man die schnellsten Autos der Welt zusammenstellt? Und wie bitte hört man auf? Einfache Antwort: Dort, wo die Straße aufhört. Das heißt, der Thrust SSC ist ein echtes Höllengerät und schneller als die meisten Flugzeuge – fährt aber leider nur geradeaus und braucht einen überaus geräumigen Salzsee, um so richtig auf Touren zu kommen. Zu speziell für den Club der Superschnellen. Ebenfalls tabu sind Fahrzeuge, die man nicht kaufen kann oder nie konnte. Formel-1-Renner zum Beispiel. Oder Boliden, die nicht zumindest mit einem für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeug verwandt sind. Nachsichtig sind wir beim Thema Hersteller. Tuner oder offizieller Autobauer, das ist egal. Hauptsache schnell.

Dicke Dinger gucken? Hier geht es zu den größten Nutzfahrzeugen der Welt

Tuner 9ff hat im Club der Superschnellen ein echtes Ass im Ärmel: Der 9ff GT9 schafft 409 km/h!

Tuner 9ff hat im Club der Superschnellen ein echtes Ass im Ärmel: Der 9ff GT9 schafft 409 km/h!

Wir fassen zusammen: Mindestens 350 km/h schnell, meistens für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und zumindest theoretisch noch käuflich zu erwerben – fertig ist der Club der Superschnellen. Und so tummelt sich oben in der Bildergalerie ein illustres Häuflein PS-Protze, vom Bugatti Veyron bis zum 9ff-Rekordrenner. Viel Spaß beim Klicken. Und sollten Sie einen Renner vermissen – kein Problem: Ein Hinweis per Kommentar unterm Artikel genügt, dann bauen wir die Galerie entsprechend aus!

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige