Ford Edge im Test

Ford Edge: Test

— 26.07.2016

Lässiges Ami-SUV

Ford holt sein großes SUV Edge aus den USA zu uns. Wer sich auf ihn einlässt, erlebt einen lässigen Amerikaner. Wir haben es ausprobiert.

Balu, der Bär, der aus dem "Dschungelbuch" – den kennt jedes Kind. Und auch die meisten Erwachsenen. Ein lässiger Lebenskünstler ist Balu, dessen automobile Blaupause ab sofort Ford Edge heißt. Auch der ist groß, gemütlich – und am Ende ein guter Kerl.
Erstkontakt auf Asphalt: Fahrbericht Ford Edge

Im Edge sitzen alle Gäste ganz entspannt

Raumschiff: Der Ford Edge macht sich 1,93 Meter breit – das ergibt viel Platz für alle Passagiere.

Platz hält der US-Boy jedenfalls genug bereit. Die enorme Breite von 1,93 Metern stört zwar beim Rangieren und im deutschen Großstadtdschungel, dafür sitzen alle Gäste entspannt, und der Kofferraum reicht mit bis zu 1847 Litern für den Jahresurlaub. Einzig die nur auf 1,86 Meter aufschwingende, weit überstehende Heckklappe nervt beim großen Ford-Frachter. Hinterm Steuer kehrt aber sofort die Gelassenheit zurück. Der 180-PS-Diesel gönnt sich beim Anfahren eine kurze Verschnaufpause, dann schieben 400 Newtonmeter Drehmoment den fast zwei Tonnen schweren Edge lässig nach vorn. Auf der Autobahn schafft der Dicke 200 km/h. Und selbst dann bleibt der 2,0-Liter-TDCi angenehm leise.
Alle News und Tests zum Ford Edge

Beim Fahrwerk macht Ford alles richtig

Sehr gelungen abgestimmt: Der Edge ist weder zu straff, noch gibt er das schaukelige Ami-SUV.

Allein die Handschaltung passt nicht so recht zum Charakter des SUV. Wer mit Bedacht die Gänge wechselt, wird mit der Sechsgang-Box zwar keine Probleme bekommen – eine Automatik wie beim 210-PS-Edge wäre aber deutlich angenehmer. Kleiner Trost am Rande: Mit 7,6 l/100 km bleibt der Edge überraschend bescheiden. Gleiches lässt sich über die Verarbeitung sagen, die mit ungleichmäßigen Spaltmaßen und einfachen Kunststoffen nicht ganz europäischen Standards genügt. Positive Überraschung dafür: das Fahrwerk des Allradlers. Es vermeidet zwar jeden Anflug von Dynamik, ist aber auch weit von einem schaukeligen Ami-Schiff entfernt. Auch mit der Lenkung lässt es sich gut leben – du darfst den Edge halt nicht mit einem Sportwagen verwechseln.

Beim Preis beweist Ford dann Selbstbewusstsein: 42.900 Euro kostet der günstigste Edge. Ein Kia Sorento mit 200 PS und Allradantrieb ist sehr gemütliche 4000 Euro günstiger – Koreaner kennen Balu eben auch.
Fahrzeugdaten Ford
Modell Edge 2.0 TDCi 4x4
Motor Vierzylinder, Turbo
Einbaulage vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Hubraum 1997 cm³
kW (PS) bei 1/min 132 (180)/3500
Nm bei 1/min 400/2000
Vmax 200 km/h
Getriebe Sechsgang, manuell
Antrieb Allradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 235/55 R 19 W
Reifentyp Continental SportContact 5
Radgröße 7,5 x 19''
Abgas CO2 149 g/km
Verbrauch* 6,4/5,4/5,8 l
Tankinhalt 64 l/Diesel
Kältemittel R1234yf
Vorbeifahrgeräusch 71 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 2000/750 kg
Kofferraumvolumen 602-1847 l
Länge/Breite/Höhe 4808/1928-2184/1686 mm
Testwagenpreis 46.600 Euro
*innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km
Messwerte Ford
Beschleunigung
0–50 km/h 3,6 s
0–100 km/h 10,4 s
0–130 km/h 17,8 s
Elastizität
60–100 km/h (4./5. G.) 7,4/11,5 s
80–120 km/h (5./6. Gang) 11,0/14,9 s
Leergewicht/Zuladung 1938/567 kg
Gewichtsverteilung v./h. 58/42 %
Wendekreis links/rechts 12,5/12,5 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 36,1 m
aus 100 km/h warm 35,5 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 59 dB (A)
bei 100 km/h 64 dB (A)
bei 130 km/h 68 dB (A)
Testverbrauch – CO2 7,6 l – 202 g/km
Reichweite 840 km
Gerald Czajka

Gerald Czajka

Fazit

Man muss den Edge zu nehmen wissen - dann wird man mit ihm glücklich. Er bietet viel Platz, ausreichend Kraft und reitet auf der gemütlichen Welle. Für ein SUV ein durchaus passender Charakter. Nur billig ist der Edge eben nicht.

Autoren: Gerald Czajka, Manfred Klangwald

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.