Ford-Vorschau

Ford Mondeo Coupé Illustration Ford Capri Illustration Ford Mondeo Illustration

Ford: Neuheiten bis 2015

— 18.06.2012

Total global in die Zukunft

Ford investiert in Qualiät und Modellpalette: Die zentralen Figuren der Ford-Offensive heißen Mondeo, Kuga und EcoSport, dazu kommt mit dem Focus Electric der erste vollelektrische PKW von Ford.

2011 fuhr Ford endgültig aus der Krise, verzeichnete mit 230.000 verkauften Autos in Deutschland ein Rekordjahr. Jetzt wollen die Kölner ihre Marktposition sogar noch ausbauen. Dazu müssen vor allem die Kosten runter. Hier kommt die "One-Ford"-Strategie zum Zug: In Zukunft sollen immer mehr Modelle als "Weltauto" konzipiert werden, um Entwicklungskosten zu minimieren. Bestes Beispiel ist der neue Kuga, der sich ab 2013 nur noch äußerlich von seinem amerikanischen Bruder Escape unterscheidet und global vermarktet wird. Zuvor rollt im Oktober 2012 der neue B-Max zu den Händlern. Der Kompaktvan hat es auf den Opel Meriva abgesehen und kontert die gegenläufig öffnenden Türen des Meriva mit zwei Schiebetüren. Auch das Thema Elektromobilität wird nicht vernachlässigt. Noch 2012 erscheint der Focus Electric, Fords erstes vollwertiges Serien-Elektroauto.

Überblick: Alle News und Tests zu Ford

Video: Golf, Mégane, Focus, 116, i30

Neuer Focus gegen Golf & Co

2013 geht es weiter mit zwei Hybridverisonen des C-Max. Beim C-Max Hybrid unterstützt ein Elektromotor den Verbrenner beim Anfahren und im Stadtverkehr. Der C-Max Energi ist ein Plug-in-Hybrid, dessen Akku an der Steckdose nachgeladen werden kann. Für uns unbekannt, doch schon seit zehn Jahren in Südamerika auf dem Markt: der EcoSport. 2013 kommt die dritte Generation des Mini-SUV erstmals nach Deutschland. Der EcoSportg ersetzt den wenig betörenden Hochdach-Fiesta namens Fusion. Bleibt somit nur noch ein Fusion im Ford-Konzern: Der amerikanische Mondeo basiert auf der globalen "CD-Plattform". In Europa und Asien heißt der Passat-Konkurrent weiterhin Mondeo – 2013 geht er in Deutschland an den Start. Im Vergleich zum Vorgänger punktet die fünfte Generation in Sachen Verarbeitungsqualität. Wie beim C-Max gibt es vom Start weg zwei Hybrid-Varianten.

Kompakte im Test: Focus schlägt Golf

Gut fürs Markenimage, aber das viertürige Mondeo-Coupé als ist noch nicht in trockenen Tüchern.

Die Idee, ein viertüriges Mondeo-Coupé als Rivale des VW CC aufzulegen, steht noch unter Vorbehalt der Konzern-Controller. Diese Hürde hat der Fiesta ST längst genommen und darf 2013 starten. Wie der Polo GTI leistet der athletische Fiesta 180 PS. Die Kraft liefert ein 1,6 Liter kleiner Turbomotor. Zwei Jahre später (2015) folgt die achte Generation des Fiesta. Der Kleinwagen ist seit 1976 im Programm und wurde mittlerweile weltweit über 15 Millionen Mal verkauft. Das Design wirkt weniger verspielt, den Antrieb übernehmen sparsame Dreizylinder. Die kleinen Motoren kommen, wie auch der Fiesta selbst, weltweit zum Einsatz und werden in Deutschland entwickelt. Das zeigt die Bedeutung des Standortes bei der "One-Ford"-Strategie, der wir dennoch einen gravierenden Mangel bescheinigen: Der Mustang ist nach wie vor nicht in Deutschland erhältlich. Zum Glück gibt es Importeure, die ab sofort auch den 650 PS starken Shelby GT500 zu uns bringen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.