Formel 1

Red Bulls Windschutzscheibe

Red Bulls Windschutzscheibe Red Bulls Windschutzscheibe Red Bulls Windschutzscheibe

Formel 1: Halo noch nicht abgesegnet

— 08.04.2017

Windschutzscheibe als Alternative?

Die FIA will 2018 einen Kopfschutz für die Formel-1-Fahrer einführen. Doch noch immer gibt es keine Entscheidung über das System. Die Zeit drängt langsam.

Fährt die Formel 1 in Zukunft wirklich mit einem Cockpitbügel oder gar einer Windschutzscheibe - oder bleiben die Cockpits entgegen aller Sicherheitsbestrebungen weiterhin offen? Der eigentlich bereits für 2017 geplante "Heiligenschein" Halo wurde vergangenen Sommer um ein Jahr nach hinten auf 2018 verschoben. Doch so langsam wird die Zeit auch für die nächste Saison knapp, weil die Teams bereits im Frühsommer mit der Grundkonzeption der nächstjährigen Autos beginnen.

Bei den Fahrern ist Halo nicht besonders beliebt...

Eine Entscheidung über das System muss in der Strategiegruppe und der Formel-1-Kommission eigentlich bis Ende April fallen. Andernfalls sind nur noch einstimmige Beschlüsse bindend - und die dürften beim Reizthema Cockpitschutz nur schwer zustandekommen. Die FIA, die sich nach wie vor für die Einführung der Sicherheitsmaßnahme einsetzt, stellte den Fahrern aus diesem Grund am Rande des China GP in Shanghai eine Alternative zum ungeliebten Halo-Bügel vor. Dabei handelt es sich um eine Art Schutzscheibe, die vor dem Cockpitrand beginnt und zumindest kleinere Teile abhalten soll.

Eine ähnliche Variante hatte letztes Jahr auch schon Red Bull gezeigt und im Training zum Russland GP ausprobiert (s. Bildergalerie oben). Allein: Schutz, etwa vor umherfliegenden Rädern, würde die alternative Lösung nicht bieten - anders als beim Halo-System, das mit zwei massiven Titanstreben auch große Gegenstände davon abhalten kann, in den Cockpitbereich einzudringen.
Halo-System: So hätte es bei Alonsos Horror-Crash 2016 geholfen

Formel 1 testet HALO-Kopfschutzkonzept

Formel 1 testet HALO-Konzept Formel 1 testet HALO-Konzept Formel 1 testet HALO-Konzept

Autor: ABMS

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung