Fahrbericht Hyundai Tucson

Hyundai Tucson: Fahrbericht

— 29.06.2015

Erste Fahrt im neuen Hyundai Tucson

Vorsicht, VW: Mit dem neuen Tucson fährt Hyundai dem Tiguan ziemlich nah ans Blech. Wir waren mit dem Korea-SUV zur ersten Probefahrt unterwegs.

Mit dem neuen Tucson will Hyundai dem VW Tiguan Konkurrenz nachen. Der Mode folgend, wurde der Tucson etwas länger und breiter, aber nur so viel, dass er so groß wird wie der bisherige Tiguan. Ein angenehmes Mittelmaß. Das Design reicht vom markanten Kühlergrill bis zum etwas langweiligen Hinterteil. Das ist vom Fahrersitz aus kaum einzuschätzen – eine ärgerliche Mode.
Der neue Hyundai Tucson: die Preise

Im Innenraum erreicht Hyundai ein hohes Niveau

Mittlerweile typisch Hyundai: Im Innenraum sitzt alles an der richtigen Stelle, die Verarbeitung ist gut.

Innen macht der Tucson so große Fortschritte wie zuletzt jeder Hyundai: Da sitzt und passt alles sehr solide, die Schalter für neue Assistenten sind sauber einsortiert in die übersichtliche Bedienung, es gibt reichlich Ablagen. Man hat viel Platz auf breiten Sitzen, vor allem auf der Rückbank. Auch der Laderaum (513 bis 1503 Liter) ist praktisch durchdacht – von Bodenfächern bis zur ebenen Fläche bei umgelegten Rücksitzlehnen. Als neue Extras bietet der Tucson nun eine elektrisch öffnende Heckklappe, beheizbares Lederlenkrad und Verkehrszeichen-Erkennung. Unser Testwagen hat alles an Bord, vor allem aber die wichtigste Neuheit: Mit dem 1,6-Liter-Turbobenziner, der den Zweiliter-Sauger ersetzt, und dem ersten Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zieht Hyundai unter der Haube mit dem Tiguan gleich.
Alle News und Tests zum Hyundai Tucson

Der neue Antrieb passt gut zum kompakten SUV

Eine gute Wahl: Der auf mehr Drehmoment getrimmte Benziner aus dem i30 funktioniert auch im Tucson.

Der Benziner, bekannt aus dem i30, hier aber auf besseren Durchzug getrimmt, drückt mit 265 Nm Drehmoment vibrationsarm und gleichmäßig voran, ohne vorm roten Bereich schlappzumachen. Das Getriebe schaltet auch beim Abbremsen vor der Ampel sanft herunter und vermeidet beim Modus-Wechsel hektische Gangwechsel wie etwa die ersten Doppelkupplungsgetriebe von Ford oder Fiat. Da ist den Koreanern auf Anhieb eine reife Diesel-Alternative gelungen. Allerdings ist das neue Getriebe anfangs nur im Top-Benziner mit Allrad zu bestellen. Die modernisierten Diesel mit 115 bis 186 PS (Verkaufsanteil 35 Prozent) behalten ihre Wandlerautomatik. So verwöhnt der Top-Tucson mit einer Federung, die endlich das hölzerne Abrollen des Vorgängers abgelegt hat, und einer komfortablen Geräuschdämmung.

Hyundai Tucson (Autosalon Genf 2015): Sitzprobe

Hyundai Tucson Hyundai Tucson Hyundai Tucson
Wie leise der fährt – ein echter Komfortgewinn im Vergleich mit den beliebten Dieseln. Nur die neue elektromechanische Lenkung könnte für deutsche Hände kerniger ausfallen, arbeitet auch im Sport-Modus noch zu leichtgängig.

In der höchsten Ausstattung bleiben wenig Wünsche offen

Leuchtendes SUV: In der Topausstattung "Premium" hat der neue Tucson auch LED-Scheinwerfer an Bord.

Diese neue Programmwahl mit dem Knopf vorm Wählhebel bietet bei Automatikmodellen zwei Stufen, die Lenkung, Gasannahme und Schaltpunkte verstellen. Ein adaptives Fahrwerk ist im neuen Tucson nicht zu bekommen – da hat der Tiguan die Nase wieder vorne. Statt auf neueste Gimmicks setzen die Koreaner wieder auf attraktive Ausstattungen. So sind im Basismodell 16-Zoll-Aluräder, LED-Tagfahrlicht und Bluetooth-Radio mit Spracherkennung Serie. Die Topversion Premium bietet LED-Scheinwerfer und Scheibenwischer-Heizung, die Preise steigen um gut 1800 Euro – macht knapp 23.000 Euro in der Grundversion. Auch das hat Tiguan-Format.

Autor: Joachim Staat

Stichworte:

Kompakt-SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.