Kooperation BMW/Saab

Erlkönig Saab 9-4X Illustration Saab 9-3 Fließheck

Kooperation BMW/Saab

— 27.09.2010

BMW beliefert Saab

Seit einigen Monaten war über diese Zusammenarbeit spekuliert worden, jetzt ist es offiziell: BMW arbeitet mit Saab zusammen. Beide Hersteller verhandeln über die Lieferung von Teilen.

(rtr) Auf der Suche nach neuen Einnahmequellen arbeitet der Autobauer BMW künftig mit dem schwedischen Traditionshersteller Saab zusammen. Der Münchner Volumenhersteller BMW und die weitaus kleinere Traditionsmarke Saab verhandeln über die Lieferung von Teilen, wie beide Seiten bestätigten. Details wollte weder BMW noch der niederländische Saab-Eigentümer Spyker nennen. Branchenkreisen zufolge ist geplant, dass BMW in Zukunft Motoren für Saab liefert. Einzelheiten wollen die Schweden am 29. September 2010 in Stockholm bei einer Pressekonferenz präsentieren.

Auf einen Blick: News und Tests zu Saab

Der Saab 9-4X soll Mercedes M und BMW X5 Konkurrenz machen. Ab 2011 auch in Deutschland.

BMW kooperiert bereits mit mehreren Partnern, darunter Daimler. Die zuletzt arg gebeutelte Marke Saab will ihren Absatz langfristig auf rund 120.000 Fahrzeuge im Jahr verdreifachen. Über eine Partnerschaft der beiden Autohersteller war seit Monaten spekuliert worden. Im Juni wurde gemutmaßt, BMW könnte Motoren und Getriebe für den zukünftigen Saab 9-2 liefern sowie Dieselmotoren für den neuen Saab-Geländewagen 9-4X.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.