Mazda CX-5 im Test

Mazda CX-5 Skyactiv-G 192: Test

— 26.05.2015

Kraftpaket im Kuschelmodus

Mazdas Vorzeige-SUV CX-5 fährt mit neuem Top-Motor, mehr Komfort und mehr Qualität im Innenraum vor. Wir haben den Japaner getestet.

Sportlicher Gleiten – klingt paradox, gelingt dem frisch facegelifteten Mazda CX-5 mit neuer Topmotorisierung und überarbeitetem Fahrwerk aber locker. Tempo 170 fühlt sich mit dem 192 PS starken Reihenvierzylinder an wie entspannte 120. Kurze Sprints auf Tempo 100 schafft das Topmodell trotzdem in flotten 8,1 Sekunden. Nur zum Vergleich: Ein 218 PS starker BMW X5 braucht 8,2 Sekunden.

In Fahrt zeigt sich der Mazda CX-5 sehr ausgewogen

Niemals schwammig oder schaukelig: Das Fahrwerk des CX-5 überzeugt mit gekonnter Abstimmung.

Beim Umschalten vom Sprint- auf den Tourenmodus fällt das Kompakt-SUV jenseits der 120 km/h zwar in ein kleines Leistungsloch, im alltäglichen Gebrauch stört das aber nicht wirklich. Und wer den überarbeiteten CX-5 auf der Autobahn erlebt hat, weiß, was komfortables Reisen bedeutet. Völlig entspannt pendelt sich der Tacho bei 160 km/h ein, die Lenkung wird automatisch auf angenehm straff gestellt, und das neu abgestimmte Fahrwerk filtert Bodenwellen souverän weg, ohne das Fahrgefühl zu beeinträchtigen. Nie wirkt der Mazda schwammig oder schaukelig. Und das Sport-SUV gehört nicht mal zu den Säufern: Auf unserer Normrunde lag der Verbrauch bei 8,6 Litern pro 100 Kilometer – damit lässt sich leben. Neben Motor und Fahrwerk verdient auch die Bremsanlage Lob. Sie bleibt auch bei heftigen Manövern gelassen und beißt immer wieder kraftvoll zu.
Alle News und Tests zum Mazda CX-5

Die Passagiere genießen eine angenehme Ruhe

Der Innenraum des CX-5 ist deutlich verbessert.

Im Innenraum bleibt es wunderbar ruhig. Der CX-5 ist so gut gedämmt, dass wir uns fragen mussten: Fahren wir überhaupt noch? Im Cockpit hat Mazda fleißig an der Qualität gedreht. Besserer Kunststoff, Verkleidungen aufgehübscht, größerer Bildschirm, raus mit dem sperrigen Handbremshebel – das hievt den CX-5 nicht gleich auf Audi- oder Mercedes-Niveau, passt aber. Ein Haar in der Suppe haben wir dann doch gefunden: Die 192 PS gibt’s nur in der Top-Version Sports-Line und stets mit Sechsstufenautomatik, dann werden 36.790 Euro fällig. Wer per Hand schalten will, geht leer aus. Irgendwas ist ja immer ...

Technische Daten Mazda CX-5 Skyactiv-G 192: • Motor: Vierzylinder, vorn quer • Hubraum: 2488 cm³ • Leistung: 141 kW (192 PS) bei 5700/min • max. Drehmoment: 256 Nm bei 4000/min • Vmax: 194 km/h • Antrieb: Allrad/Sechsstufenautomatik • Tankinhalt: 56 l • L/B/H: 4555/1840/1710 mm • Kofferraum: 503-1620 l • Leergewicht: 1591 kg • 0–100 km/h: 8,1 s • Verbrauch: 8,6 l Super/100 km • Abgas CO2: 203 g/km • Preis: ab 36.790 Euro
Autor:

Simon Berg

Fazit

Volltreffer für Mazda. Der CX-5 gewinnt mit dem Facelift und der neuen Topmotorisierung deutlich an Klasse. Das Japan-SUV kann sowohl sportlich als auch gelassen. Und auch die Qualität im Innenraum stimmt jetzt.

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.