Mercedes R-Klasse

Mercedes Diesel-Modelle: Rückruf

— 08.11.2010

Kraftstoff-Filter leckt

Mercedes muss diverse Diesel-Modelle zurückrufen. Betroffen sind insgesamt 9000 M-, GL-, R-, GLK-, E-, G-, S- und E-Klassen sowie Vito, Viano und Sprinter mit integrierter Kraftstoffheizung.

Mercedes ruft diverse Baureihen mit Dieselmotor in die Werkstätten. Insgesamt sind in Deutschland 9000 Autos betroffen, bei denen im Bereich der Entwässerungsöffnung Diesel austreten kann. Der Mangel am Dieselkraftstoff-Filter taucht aber laut einem Mercedes-Sprecher nur bei Fahrzeugen auf, die über eine integrierte Kraftstoff-Heizung verfügen, deshalb die relativ geringer Zahl an Autos. Konkret trifft es M-Klasse, GL-Klasse- R-Klasse und GLK-Klasse, die zwischen November 2009 und Oktober 2010 gebaut wurden. Außerdem sind E-Klasse, G-Klasse und S-Klasse sowie Vito, Viano und Sprinter betroffen, die zwischen Dezember 2009 und Oktober 2010 produziert wurden.

Überblick: Alle News und Tests zu Mercedes

Dabei spielt es laut Mercedes keine Rolle, ob Vier- oder Sechszylindermotoren verbaut wurden. In der Werkstatt werden ein neuer Kraftstoff-Filter und eine neue Kraftstoff-Heizung montiert, dafür kalkuliert Mercedes etwa eine Stunde. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.