Navi als Radarwarner

— 09.01.2008

Potz Blitz!

Mit dem Navi die Tempofalle umkurven. Funktioniert, ist aber nicht immer legal. Geräte die dafür bestimmt sind, Verkehrsüberwachungsmaßnamen anzuzeigen oder zu stören, sind bei uns untersagt.



Geblitzt! Wem das passiert, der schaut meist nicht freundlich, sondern erschrocken in die Kamera der Radaranlage. Klar, denn die herbe Quittung folgt: Schlimmstenfalls 425 Euro Bußgeld, vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Da reizt es viele Autofahrer, sich zumindest vor den stationären Tempo- und Ampelblitzern, den sogenannten Starenkästen, zu schützen. Möglich machen das im Navigerät integrierte Radarwarner. Der Haken am technischen Blitzschutz: Der Betrieb dieser Funktion ist in Deutschland verboten, genau wie der herkömmliche Radarwarner. In Paragraf 23 der Straßenverkehrsordnung (StVO) steht: "Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungs-Maßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen."

Im Ausland sieht man das Thema entspannter

Navi von Falk: Der Radarwarner ist ab Werk nicht aktiviert – wie bei fast allen Anbietern.

Navi von Falk: Der Radarwarner ist ab Werk nicht aktiviert – wie bei fast allen Anbietern.

Ein Verstoß dagegen wird mit einer Geldbuße von 75 Euro und vier Punkten bestraft. AUTO BILD-Anwalt Rolf-Peter Rocke: "Dafür reicht es, dass bei Geräten mit verschiedenen Funktionen, wie etwa dem Navigationsgerät, eine zur Anzeige von Blitzanlagen dient." Im Ausland sieht man das Thema Radarwarner im Navi entspannter: Verboten sind sie zwar auch in der Schweiz, in Norwegen und Tschechien. Erlaubt aber in vielen Ländern: Frankreich, Österreich, Holland, Italien, Spanien, England, Finnland und der Slowakei. Hier verboten, dort erlaubt: Das bringt die Navi-Hersteller in die Zwickmühle. Einige verzichten deshalb ganz auf die Warnfunktion, bei anderen muss sie der Nutzer aktivieren. Doch auch Geräte ohne Blitzerwarner lassen sich meist mit entsprechenden Softwarepaketen aufrüsten. Die bieten bis zu 300.000 "Points of interest" (POI), also "interessante Punkte" am Wegesrand. Und das können neben Autowerkstätten, Schnellrestaurants, Krankenhäusern und Geldautomaten eben auch die über 15.000 in ganz Europa fest installierten Blitzanlagen sein.

Das bieten die Hersteller

Clarion: Alle Geräte sind per mitgelieferter CD blitzertauglich, die Funktion ist aber nicht ab Werk aktiviert. • Pioneer: bietet für Deutschland kein Gerät mit einem ab Werk integrierten Radarwarner. • Navigon: Die Warnung vor fest installierten Radarkontrollen ist ab Werk nicht aktiviert. Die Funktion kann durch den Nutzer in Betrieb gesetzt, aber auch wieder deinstalliert werden. Die Geräte geben zudem Hinweise auf rechtliche Beschränkungen.

TomTom: kein ab Werk installierter Radarwarner. Die Geräte ab 2005 können vom Anwender aber mit entsprechender Software erweitert werden. • MyGuide: kein Radarwarner, dafür europaweit eine "Speed Limit"-Anzeige. • Merian: Im demnächst erhältlichen Scout Navigator ist kein Radarwarner installiert. • Bury Naviflash: Alle Geräte verfügen über diese Funktion, sie ist ab Werk aber nicht aktiviert. • Falk: Alle Geräte besitzen die Möglichkeit der Warnung vor fest installierten Blitzern. Bei Auslieferung ist diese Funktion aber nicht aktiviert und auch nicht sichtbar. Eine Aktivierung kann durch den Anwender erfolgen, die Funktion lässt sich aber auch wieder komplett entfernen.

Garmin Nüvi: Alle Geräte verfügen über einen Warner, er ist aber für Deutschland, Österreich und die Schweiz nicht aktiviert. • Blaupunkt: keine ab Werk integrierten Radarwarner. • Panasonic: integrierter Warner für alle Länder außer Deutschland, Österreich und die Schweiz. • Kenwood: kein ab Werk installierter Radarwarner. Geräte können aber mit entsprechender Software erweitert werden.

Autor: Roland Bunke

Stichworte:

Radarwarner

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige