Navigationsgerät zum Nachrüsten

Navigationsgerät zum Nachrüsten Navigationsgerät zum Nachrüsten

Navigationsgerät zum Nachrüsten

— 11.02.2004

Einbauen, anschalten, losfahren

Ein Navi-Gerät, so leicht einbaubar wie ein Radio. Das verspricht der Hersteller Becker. Wir haben es probiert und waren überrascht.

Ein Navi-Einbau in nur ...

Ein Navi-Gerät einbauen? Lieber nicht. Zu viele Kabel und Anschlüsse. Das endet doch nur mit Salat, Knoten und Frust. Muss nicht sein, behauptet Becker und verweist auf sein DTM High Speed mit DIN-Anschlüssen (1299 Euro, Telefon 0 72 48-71 17 77, www.becker.de). Damit geht der Einbau angeblich rucki, zucki: Einfach das neue Navi-Gerät gegen das alte Radio tauschen.

Auf die Plätze, fertig – los! Batterie abklemmen, das alte Radio heraus-, alle Stecker an der Rückseite abziehen.

Nach fünf Minuten: Bei DIN-Steckern sind alle Anschlüsse genormt. Trotzdem prüfen, ob alle Kabel im Stecker richtig fest sitzen. Sind Kabel abgefallen oder verdreht, lieber in die Werkstatt fahren. Neben den üblichen Stromanschlüssen gibt es hier noch den Anschluss vom elektronischenTachometer. Das Signal braucht das Navigationsgerät zur Wegberechnung.

... 35 Minuten – und es funktioniert

Nach zehn Minuten: GPS-Antenne aufs Armaturenbrett kleben. Wichtig: Auf "freie Sicht" achten. Ist die Frontscheibe beschichtet, die Antenne außen an der Karosserie befestigen. Das Antennenkabel unter der Handschuhfachverkleidung unsichtbar verlegen.

Nach 25 Minuten: Jetzt alle Stecker anschließen, das Navi- Gerät im Schacht einrasten, Batterie anklemmen.

Nach 30 Minuten: Gerät einschalten, Code eintippen. Zum Kalibrieren reicht eine Fahrt um den Block. Nach kurzer Zeit gibt es GPS-Kontakt, das Navi-Gerät stimmt Tacho- und GPS-Daten aufeinander ab.

Nach 35 Minuten: Adresse eintippen, fertig. Klappt tatsächlich. Zum Schluss noch zwei Tipps: • Für Autos mit mechanischem Tacho gibt es Sensoren, die das Tachosignal von der Tachowelle abnehmen (ca. 60 Euro; Telefon 0 69-40 80 50, www.vdo.de). • Für Autos ohne DIN-Schacht hält der Handel Austauschrahmen bereit (ab neun Euro Tel. 0 63 59-9 33 10, www. dietz.biz).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.