Nissan Navara

Nissan Navara: Rückruf

— 16.06.2011

Felgen können brechen

Weltweit müssen bei 193.508 Nissan Navara die Felgen ausgetauscht werden. Sie drohen, zu brechen. Wegen des großen logistischen Aufwands wird der Rückruf in zwei Phasen durchgeführt.

Nissan ruft weltweit 193.508 Navara zurück, 10.216 davon in Deutschland. Das Problem: Durch dauernden erhöhten Stresseinfluss, wie etwa Beiladung oder Aufbauten, kann es vorkommen, dass die Speichen des Felgensterns einreißen, so Nissan Deutschland gegenüber autobild.de. Dies könne langfristig zum Bruch des Felgensterns führen. Betroffen von diesem Problem sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 1. Juni 2005 bis 3. Juli 2008. Bei den Autos werden nun alle Räder ausgetauscht. Da der logistische Aufwand der Aktion sehr groß ist, verläuft der Rückruf in zwei Phasen: Sollten beim ersten Besuch in der Werkstatt keine Schwachstellen an den Felgensternen festgestellt werden, fällt für den Besitzer ein zweiter Werkstatttermin im Herbt 2011 an. Weist eine der Felgen einen Riss auf, werden alle vier Felgen sofort getauscht. Das KBA schreibt die betroffenen Halter an.

Überblick: News und Tests zu Nissan

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.