Opel Adam R2 Concept: Genfer Autosalon 2013

— 04.02.2013

Adam goes Rallye

Beim Genfer Autosalon 2013 stellt Opel den Lifestyle-Flitzer Adam in einer Rallyevariante vor. Die Studie trägt den Namen R2.



Trailer: Opel Adam R2

Adam goes Rallye

Auf dem Autosalon Genf 2013 stellt Opel die nach dem FIA-Rallye-Reglement R2 aufgebaute Studie des Adam R2 vor. Der Rüsselsheimer Autobauer zeigt nach eigenen Worten "ein hochkarätiges Fahrzeug für den internationalen Rallye-Kundensport, das in jedem nationalen Championat Europas einsetzbar ist" und macht damit einen weiteren Schritt in seiner neuen Motorsportstrategie. Äußerlich schmückt sich die Studie mit speziellen Karosseriekomponenten der sportlichen Opel-Produktlinie "OPC Line", Schnellverschlüssen an Motorhaube und Heckklappe sowie einem vorderen und hinteren Unterfahrschutz. Unter der Karosserie, so Opel, verbirgt sich "Hightech pur".

So fährt der Opel Adam

Innen trägt der Adam R2 ein Racing-Outfit.

Als Antriebsquelle des Adam R2 dient ein 1,6-Liter-Ecotec 16V-Benzinmotor mit variabler Nockenwellenverstellung, der in Wettbewerbskonfiguration eine Leistung von rund 185 PS und ein maximales Drehmoment von zirka 190 Newtonmeter entwickelt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequenzielles Sadev-Fünfganggetriebe und ein mechanisches Sportdifferenzial mit Lamellensperre. Ein einstellbares Rennfahrwerk mit Asphalt- und Schotterspezifikation soll maximale Traktion und dynamisches Handling garantieren, für Top-Verzögerungswerte sorgt ein Bremssystem mit hydraulischer "Fly-Off"-Handbremse, vorderen Vierkolben-Bremssätteln von Brembo und einer Druckregulierung für die Hinterachse.

Der Innenraum der R2-Studie soll in Genf in vielen Details bereits die Ausführung zeigen, die im Verlauf dieses Jahres bei der Welt-Motorsportbehörde FIA homologiert wird. So gehören zur Ausstattung unter anderem eine integrierte Sicherheitsstruktur, HANS-fähige Competition-Rennsitze von Sparco, ein Cockpit mit LCD-Ganganzeige, Schaltlampe und Monit-Tripcomputer, eine zentrale Schalterkonsole, eine Kartenleselampe und eine elektrisch auslösende Feuerlöschanlage.

Überblick: Alles rund um den Motorsport

Rasant in die Zukunft: Opel will sein Engagement im Motorsport vertiefen.

Zum Hintergrund: Der ultrakompakte R2-Sportler basiert auf der neuen Adam "Cup"-Version. Diese wiederum markiert den ersten Schritt eines neuen, europäisch ausgerichteten Kundensport-Rallyeprogramms, mit dem talentierte Nachwuchsfahrer stufenweise an die europäische Spitze herangeführt werden sollen. Bis zu 40 Adam-Cupfahrzeuge treten ab der Saison 2013 im Rahmen von Markenpokalen in Deutschland und Frankreich gegeneinander an. Im deutschen ADAC Opel Rallye Cup wird der Sieger einer gesonderten "Rallye Junior"-Wertung (Piloten bis 27 Jahre) in die R2-Klasse aufsteigen und in der Folgesaison von Opel und dem ADAC gesondert gefördert.

VW Polo R WRC – Rallye-Modell gegen Serie

VW Polo R WRC VW Polo R WRC VW Polo R WRC

Autor: Maike Schade



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Umfrage

'Wie gefällt Ihnen der Rallye-Adam?'

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote