Pariser Autosalon 2010: Peugeot 508

Peugeot 508 Peugeot 508

Pariser Autosalon 2010: Peugeot 508 – Neue Fotos und technische Daten

— 06.09.2010

Angriff auf die Oberklasse

Kaum eine Premiere wird den Autosalon Paris im Oktober 2010 so bewegen wie die des Peugeot 508. Jetzt servieren uns die Franzosen neue Fotos und technische Daten des neuen Flaggschiffs.

Peugeot setzt an zum Angriff auf die deutsche Oberklasse. Denn der in Deutschland glücklose 607 konnte nie wirklich den Wettbewerb mit der Mercedes E-Klasse, dem Audi A6 oder dem BMW 5er aufnehmen. Mit dem Peugeot 508 und seinem Kombiableger 508 SW soll alles besser werden. Das Premierenpublikum dürfte schon mit den Hufen scharren, bevor der schicke Franzose den Autosalon in Paris stürmt, denn um die Neugier zu steigert, klärt uns Peugeot vorher bereits über zahlreiche Details auf. Rein größenmäßig muss sich der Peugeot kaum hinter einer Mercedes E-Klasse (4,86 Meter lang) verstecken. Die Limousine streckt sich auf 4,79 Meter, der Kombi ist zwei Zentimeter länger. Damit rangiert er zwischen 407 und 607, die er beide ersetzen soll. Zum Start im Frühjahr 2011 gibt es sechs Motoren, die zwischen 112 und 204 PS leisten.

Hier geht es zu den Stars auf dem Pariser Autosalon 2010

Benziner-Basis ist der bekannte 1,6-Liter, der 120 PS leistet und so bereits für 203 km/h Spitze gut ist. In 11,5 Sekunden knackt der 508 die 100-km/h-Marke, den Verbrauch beziffert Peugeot auf 6,2 Liter im Drittelmix. Auf Wunsch ist er auch mit einem automatisiertem Sechsgang-Getriebe zu haben. Darüber rangiert der 1,6-Liter-THP mit Turbopower, der 156 Pferdchen von der Leine lässt und 224 km/h rennt. Hier offeriert Peugeot zusätzlich eine Sechsstufen-Automatik, die den Verbrauch von 6,7 auf 7,1 Liter steigen lässt. Noch mehr Auswahl hat der Kunde bei den Dieselmotoren: Vier Selbstzünder von 112 PS (1,6-Liter), über 140 PS und 163 PS (2,0-Liter) bis hin zum 204 PS starken und 234 km/h schnellen 2,2-Liter sind im Angebot. Verbräuche zwischen 4,8 und 5,7 Litern im Drittelmix dürften auch Vielfahrer glücklich machen, die beiden stärksten Diesel koppelt Peugeot an eine Sechsstufen-Automatik. Zwei Antriebe hebt Peugeot besonders hervor: ein e-HDi-System mit Start-Stopp-Automatik sowie ein Hybrid4-Dieselhybrid mit 200 PS und einem CO2-Ausstoß von nur 99 Gramm (entspricht 3,8 Liter Verbrauch) pro Kilometer, der aber zum Start noch nicht zur Verfügung steht.

Überblick: Alle News und Tests zum Peugeot 508

Für den Fond verspricht Peugeot viel Platz und nobles Ambiente.

Neue Wege geht Peugeot beim Fahrwerk: Der 508 wird mit zwei verschiedenen Fahrwerksvarianten erhältlich sein, eine für die Kernmodelle der Baureihe und eine für die GT-Version. Während der "normale" 508 mit McPherson-Vorderradaufhängung eher auf Komfort setzt, kommt der GT mit zwei Dreiecksquerlenkern und entkoppeltem Achsschenkeln an der Front deutlich sportlicher daher. Das GT-Paket kommt aber nur mit dem Top-Diesel. In dieser Klasse geht es aber nicht nur um Effizienz und Schick, sondern auch um Platz. Peugeot verspricht ein "großes Platzangebot" und ein luftiges Raumgefühl dank optionalem Panorama-Glasdach mit 1,62 Quadratmetern Fläche (nur im SW).

News und Tests zu Peugeot

Dazu gibt es auch ordentlich Stauraum für das Gepäck: Die Limousine packt 515 bis 1381 Liter ein, der Kombi schluckt 560 bis 1598 Liter bei umgeklappter Rückbank. Unterm Teppich im Kofferaum liegt noch ein Staufach mit weiteren 44 Litern Volumen. Zum Vergleich: Der Krösus der Oberklasse-Kombis beim Platz ist die Mercedes E-Klasse, die 1950 Liter wegsteckt. Innen soll es nicht nur edel zugehen, das High-Tech-Paket soll den Wettstreit mit der Konkurrenz ermöglichen. Kleine Auswahl gefällig: Head-up-Display in Farbe mit Navigationshinweisen, Vier-Zonen-Klimaanlage, Fernlichtassistent, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, automatische, elektrische Feststellbremse, elektrische Lordosenmassage auf dem Fahrersitz, neue Telematik, Soundsystem von JBL mit Center-Lautsprecher sind auf Wunsch zu haben. Was all das kosten könnte, verrät Peugeot noch nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung