Mecedes C-Klasse Blue Efficiency

Preise Mercedes C-Klasse BE

— 20.05.2008

Saubere Rechnung

Mercedes bietet die sauberen Blue Efficiency-Moddelle günstiger an als die Serien-Pendants. Warum, das erschließt sich erst auf den zweiten Blick: Es wurde an Ausstattung gespart.

Mercedes sorgt bei der Preisgestaltung der Blue Efficiency-Modelle der C-Klasse für eine Überraschung: Sie sind billiger als die "normale" C-Klasse: Als C 200 CDI kostet der Stuttgarter 32.516 Euro und damit 476 Euro weniger als die C-Klasse ohne Blue Efficiency-Paket. Die gleiche Differenz ergibt sich für den C 180 Kompressor, der ab 30.612 Euro in der Preisliste steht. Gespart wird knapp ein Liter Benzin beim Kompressor-Motor und rund ein halber Liter Kraftstoff beim Diesel. Ein Ergebnis von Feintuning: Es wurde Gewicht eingespart. Scheiben, Reifen und Räder werden leichter, Isoliermatten dünner. Den Luftwiderstand verbessern ein glatter Unterboden, kleinere Fugen, Rückleuchten mit Abrisskanten, überarbeitete Außenspiegel und eine Teilabdeckung der Kühlermaske. Dazu spendiert Mercedes eine längere Achsübersetzung, Servolenkungen, deren Pumpen sich bei Geradeausfahrt abschalten, und Schaltanzeigen in den Instrumenten.

Also sparen und billiger fahren? Jein! Denn bei den Blue Efficiency-Modellen lässt Mercedes das sonst serienmäßige CD-Radio weg. Der Kunde muss es für 892 Euro extra ordern. Bleibt also ein Betrag von 416 Euro, die für das grüne Gewissen zusätzlich bezahlt werden müssen. Dafür wird die C-Klasse mit dem Aerodynamik-Paket zum Spritsparen schneller: Der C 200 CDI Blue Efficiency läuft statt 215 km/h fünf Kilomter mehr, der Benziner legt sogar um sieben auf 230 km/h zu. Das nennt man dynamisch sparen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.