Produktionsende Opel Speedster

Opel Speedster Opel Speedster

Produktionsende Opel Speedster

— 29.07.2005

Weniger als erwartet

Nach knapp fünf Produktionsjahren und nur 7000 Exemplaren ist für den Opel Speedster nun Schluß – der Nachfolger wartet schon.

Der Opel Speedster ist Geschichte. Im Lotus-Werk im englischen Hethel lief jetzt das letzte Exemplar des mit der Elise verwandten Mittelmotor-Zweisitzers vom Band. In Deutschland fand der Sportler rund 3000 Fans und lieferte mit seinem extravaganten Design die Vorlage für die neue Opel-Formensprache, die mittlerweile Astra und Zafira tragen. Statt der 10.000 erwarteten Exemplare wurden insgesamt nur 7000 gebaut.

Aber es wird auch in Zukunft wieder einen offenen Sportler aus dem Hause Opel geben, nach dem Speedster kommt der GT. Die Rüsselsheimer wollen die Legende ab 2006 neu beleben, die Blaupause dafür ist schon fertig. Der Hecktriebler wird auf einer GM-Konzernplattform stehen, die Pontiac bereits für den Solstice nutzt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.