Red Dot Design Award 2008

Red Dot Design Award 2008 Red Dot Design Award 2008

Red Dot Design Award 2008

— 01.12.2008

BMW und Opel vorn

Der begehrte "Red Dot Design Award" ging 2008 an mehrere deutsche Autohersteller. Das BMW 3er Coupé wurde "Bester der Besten", Opel punktete mit der Studie Flextreme, Audi glänzte mit LED-Scheinwerfern.

Triumph für BMW und Opel: Beide Hersteller landeten beim Red Dot Design Award 2008 in Singapur ganz vorn. BMW darf sich sogar über die Auszeichnung "Best of the Best" im Bereich Verkehr für das 3er Coupé/Cabriolet freuen, Opel erhielt den Preis für das Design der Studie Flextreme. Beim Münchener lobte die Jury besonders den gelungenen Brückenschlag des aktuellen 3er Coupé zu seinen Vorgängern – wobei der Neue noch sportlicher wirke als die früheren Modelle. Opel erhielt den Preis nicht etwa für den innovativen Hybridantrieb des Flextreme, der einen Diesel- mit einem Elektromotor kombiniert, sondern für das wegweisende Design mit großen Glasflächen und die hinten angeschlagenen "Flex-Doors".

Das Voll-LED-Licht aus dem Audi R8, zugeliefert von Automotive Lighting Reutlingen, hat ebenfalls einen roten Punkt verdient.

In der Kategorie Fahrzeugzubehör gingen gleich zwei Preise an Falk: F-und M-Serie wurden ebenso ausgezeichnet wie das Navigon 7210. Der Recaro Kindersitz Monza Seatfix gehört ebenso zu den Gewinnern. Auch im Bereich Fahrzeugtechnik sind die Deutschen vertreten: Das Voll-LED-Licht aus dem Audi R8, zugeliefert von Automotive Lighting Reutlingen, landete ganz vorn bei den Designern. Der Red Dot Design Award wird seit 1955 in zahlreichen Kategorien vergeben und gilt als einer der wichtigsten Design-Preise weltweit.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.