Renault Captur

Renault Captur: Rückruf

— 24.04.2015

Scheuergefahr für Bremsschläuche

In Deutschland müssen mehr als 20.000 Renault Captur kontrolliert werden. Grund: Falsch montierte Radhausverkleidungen können Bremsschläuche schädigen.

Renault ruft weltweit 270.340 Captur in die Werkstatt zurück, 22.240 davon in Deutschland. Nach Angaben des Herstellers sind beim City-SUV möglicherweise Radhausverkleidungen vorne nicht konform montiert, was zu einer Beschädigung von Bremsschläuchen durch Scheuern führen kann. Betroffen sind alle Fahrzeuge, die bis zum 7. November 2014 im Werk im spanischen Valladolid gebaut wurden. Das KBA ist eingeschaltet. Als vorbeugende Maßnahme erfolge eine Positionskontrolle der Radhausverkleidungen, teilte Renault autobild.de mit. Bei fehlerhafter Montage würden Radhausverkleidungen beziehungsweise Bremsschläuche ausgetauscht. Die einfache Kontrolle in der Werkstatt dauert etwa 20 Minuten, für einen möglichen Austausch der Bauteile müssen bis zu zwei Stunden veranschlagt werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.