Namenszug Simca

Simca: Streit um Namensrechte

— 18.03.2011

Peugeot kämpft um "Simca"

Der PSA-Konzern mit Peugeot und Citroën plant den Einstieg ins Billigauto-Segment. Aber unter welchem Namen? Ein Comeback von "Simca" ist wegen eines dubiosen Streits um die Namensrechte in Gefahr.

Zwischen Peugeot und einem Privatmann aus Nordrhein-Westfalen gibt es offenbar Streit um die Rechte an der Automarke Simca. Joachim W. hat "Simca" im September 2007 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wortmarke für die Klasse "Automobile" angemeldet. Daraufhin wurde ein Löschungsantrag gestellt – wahrscheinlich von Peugeot. Zumindest haben die Franzosen am 2. Juni 2008 Simca ebenfalls eintragen lassen, woraufhin vermutlich Joachim W. wieder einen Löschungsantrag gestellt hat.

Lesen Sie auch: Die Klassiker von morgen

Peugeot-Chef Philippe Varin hatte jüngst bestätigt, eine Billigmarke in Konkurrenz zur Renault-Tochter Dacia zu planen. Er ließ aber offen, ob diese Simca heißen wird. Den Rechtsstreit wollte keine Partei kommentieren.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen