Smart fortwo ed: IAA 2011

Smart fortwo electric drive für IAA Smart fortwo electric drive für IAA

Smart fortwo ed: IAA 2011

— 16.08.2011

Die dritte Stufe

Smart zündet die nächste Stufe: Der fortwo ed geht auf der IAA 2011 in die dritte Generation. Mit mehr Power und besseren Fahrleistungen soll er 2012 auch Privatkunden locken. Passend gibt es ein Elektro-Fahrrad.

Bei Smart sprechen die Entwickler mit Stolz von der dritten Generation des fortwo ed (electric drive). Doch bisher rollen die knapp 2000 produzierten Exemplare des Mini-Stromers ausschließlich als Versuchsträger in Pilotprojekten um den Globus. Auf der IAA 2011 kommt die nächste Stufe des elektrifizierten Smart – und soll mit besseren Fahrleistungen und geringfügig größerer Reichweite endlich massenkompatibel werden. Masse, das bedeutet in diesem Fall, dass die Jahres-Produktion im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen soll und auch ganz normale Endverbraucher den fortwo ed kaufen können. Statt in bisher 18 Ländern wird er in 30 Ländern angeboten. Zu welchem Preis, ist noch offen. Aber Smart hat die Hausaufgaben gemacht und die Anregungen der Kunden aus den Flottentests rund um den Globus aufgenomen.

Überblick: Hier sind die Stars der IAA 2011

Die grünen Applikationen stehen symbolisch für den Antrieb des Elektro-Smart.

Während die zweite Generation des fortwo ed mit 41 PS noch eher schwachbrüstig daher kam, wirft der neue Stromer immerhin 75 PS Maximal-Leistung in die Waagschaale. Die Akkus kommen nicht mehr von Tesla, sondern aus dem Joint Venture mit Bosch und Evonik und sind deutlich stärker als die alten Batterien. So beschleunigt der Winzling deutlich besser und soll den Spurt auf 60 km/h künftig in fünf Sekunden erledigen (vorher 6,5 Sekunden) und in weniger als 13 Sekunden Tempo 100 erreichen. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 120 km/h (vorher 100 km/h) und die Reichweite auf rund 140 Kilometer (vorher 135). Wer die Freiheit haben möchte, sein Fahrzeug schnell aufzuladen, kann das Fahrzeug optional mit einer Schnellladefunktion ausrüsten lassen. Der 22-kW-Bordlader ermöglicht es, die Batterie komplett entleert in weniger als einer Stunde voll aufzuladen. Voraussetzung dafür ist ein Starkstromkabel, mit dem das Fahrzeug an öffentlichen Schnellladestationen oder an einer sogenannten Wallbox zu Hause oder in der Firma geladen werden kann. An der heimischen Steckdose dauert ein Ladevorgang acht Stunden.

Überblick: Alle News und Tests zum Smart fortwo ed

Als Ergänzung zum fortwo ed gibt es ab 2012 das Smart ebike mit einem 250 Watt starken Elektromotor zur Unterstützung.

Das neue Modell rollt mit einem größeren Kühlergrill mit integriertem electric-drive-Logo, Tageslicht-LEDs unterhalb der Scheinwerfer, verbreiterten Türschwellern und einigen Modifikationen am Heck nach Frankfurt. Das typische Grün des Stromers für die Sicherheitszelle wurde aufgefrischt. Dazu gibt es eine spezielle App für den fortwo ed, die das iPhone zum mobilen Bordcomputer macht. Aber auch über ein Webportal lassen sich vom PC zu Hause aus oder mit jedem modernen Smartphone der aktuelle Ladezustand und weitere Funktionen kontrollieren und steuern. Passend zum E-Smart präsentiert der Autobauer in Frankfurt auch noch ein Elektro-Fahrrad. Das Smart ebike kommt in markentypischer Optik 2012 auf den Markt, anders als für das Auto gibt es hier auch schon einen Preis: Weniger als 2900 Euro soll das Zweirad kosten und hat dafür einige raffinierte Lösungen wie den integrierten USB-Anschluss für Smartphones oder die Energierekuperation beim Bremsen an Bord. Ein 250 Watt starker E-Motor unterstützt den Biker beim Strampeln und ist nach dem Laden für rund 100 Kilometer Reichweite gut.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.