Toyota iQ EV: Autosalon Genf 2011

Toyota iQ EV Toyota Yaris Hybrid Studie

Toyota iQ EV: Autosalon Genf 2011

— 28.02.2011

E-Auto im Mini-Format

Toyota kennt viele Wege zum Sparen. Einer ist der Elektroantrieb. In Genf steht der iQ als Stromer. Im kommenden Jahr kommt er in Serie – wenn auch zuerst nur als Leasing-Angebot.

Seine Weltpremiere feierte er auf der Detroit Auto Show 2011, jetzt steht die Europa-Premiere des Toyota iQ mit Elektroantrieb auf dem Autosalon Genf 2011 (3. bis 13. März) an. Der elektrische Antriebsstrang des Stadtflitzers basiert auf dem vielseitig adaptierbaren Hybrid Synergy Drive von Toyota. Das Electric Vehicle (EV) steht mit den parallel entwickelten Vollhybrid-, Plug-in-Hybrid- und Brennstoffzellenhybrid-Fahrzeugen für Toyotas grüne Seite. Laut Toyota hat der Prototyp eine Reichweite von 105 Kilometern. Weil eine neu entwickelte, flache und extrem kompakte Lithium-Ionen-Batterie verbaut wurde, geht kein Platz für die Passagiere oder das Gepäck verloren.

Überblick: Die Stars auf dem Genfer Salon 2011

Der Elektro-iQ wird im Laufe des Jahres 2011 in Europa erprobt, 2012 soll er dann im Rahmen eines Leasingprogramms eingeführt werden. Toyota stellt am Genfer See außerdem die Konzeptstudie Yaris HSD Concept, den siebensitzigen Hybrid-Van Prius+ und das Sportwagenkonzept FT-86 II vor.

Überblick: Alle News und Tests zu Toyota

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.