Toyota Prius Plug-in: Genf 2012

Toyota Prius Plug-in-Hybrid: Autosalon Genf 2012

— 05.03.2012

Das kostet der Prius Plug-in Hybrid

Toyota zeigt in Genf 2012 die Serienversion des Prius Plug-in Hybrid und verrät kurz vorher, was er kosten soll. Außerdem sagen die Japaner, was der Elektro-Prius verbraucht, wenn der Akku am Ende ist.

Auf Basis der dritten Generation des Prius stellt Toyota auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März 2012) den Prius Plug-in-Hybrid vor. Anders als der herkömmliche Prius kann das neue Modell rund 25 Kilometer (bisher zwei) rein elektrisch fahren. Sind die Akkus leer, kann ein Ladekabel eingestöpselt werden (plug-in), um sie wieder aufzuladen. Das hat allerdings seinen Preis: Toyota nennt einen Einstiegstarif unter 37.000 Euro, verspricht aber eine üppige Ausstattung. Ab Herbst 2012 steht er bei den Händlern. Den "normalen" Prius ohne Plug-in-Technik gibt es bereits ab 25.750 Euro.

Überblick: Die Stars von Genf 2012

Bildergalerie

Genfer Autosalon Vorschau 2012
Der Verbrauch des Hybriden liegt mit 2,1 Litern im Schnitt mit vollen Batterien und einem CO2-Ausstoß von 49 Gramm pro Kilometer rekordverdächtig niedrig. Bei leerer Batterie übernimmt das Vollhybridsystem den Antrieb des Prius Plug-in. So soll der Hybride 3,7 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen – bei einer CO2-Emission von 85 g/km. Das reguläre Prius-Kofferraumvolumen von 443 Litern bleibt bei der Plug-in-Variante vollständig erhalten. Und auch für das Ladekabel gibt es unter dem Kofferraumboden noch Platz.

Überblick: Alle News und Tests zum Toyota Prius

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.