Gibbs Quadski

Trucks: Amphibien-Fahrzeuge von Gibbs

— 27.02.2012

Trucks mit Flossen

Wenn Amphibien-Hersteller Gibbs Technologies zuschlägt, wird's abenteuerlich: Phibian und Humdinga II heißen die beiden schnellen Schwimm-Trucks, die ab 2012 mit bis zu 50 km/h durchs Wasser brausen werden.

Für sie ist keine Straße zu lang und vor allem kein Fluss zu tief: Phibian und Humdinga II. Was klingt wie Titel-Vorschläge für kommende Godzilla-Blockbuster, sind die neuesten Kreationen des amerikanischen Amphibien-Herstellers Gibbs Technologies. Die Firma bringt seit mehr als sechs Jahren Autos (Aquada) und sogar Quads (Quadski) das Schwimmen bei. Jetzt bringt Gibbs auch Trucks zu Wasser. Die schippern nicht nur mit Mensch und Material durchs Wasser, sondern sind dabei auch möglichst schnell. Mit Asphalt unter den Rädern sollen die Zwitter "Highway"-Geschwindigkeiten schaffen. Das dürften mindesten 100 km/h sein. Schwimmend sind laut Gibbs ungefähr 50 km/h drin. Das hört sich nicht schnell an, ist auf See aber beachtlich: Selbst Boote der Marine müssen sich mächtig strecken, um die 30 Seemeilen (55 km/h) zu knacken. Matschige, sandige oder steinige Übergänge sollten für den Allradantrieb beider Fahrzeuge kein Hindernis darstellen.

Kann auch schwimmen: Audi Hydron

Radfahrzeuge der Bundeswehr

Hersteller Gibbs dürfte vor allem mit dem Humdinga II auch an Bestellungen des Militärs interessiert sein. Dafür sprechen die Humdinga-Pressefotos in dezenter mattgrüner Lackierung. Hinzu kommt, dass Gibbs sich mit den technischen Daten bedeckt hält – so was kommt bei den Militär-Planern immer gut an. Gut möglich, dass der 6,5 Meter lange Alleskönner schon bald mit seinem 350-PS-V8 an Küsten und in Fluss-Regionen auf Patrouille geht. Weitaus mehr ist über den neun Meter langen Phibian zu erfahren, der auch in der Farbgebung zivilisierter ist. Bis zu 15 Personen kann er zu Land und Wasser befördern. Der Wechsel von einem zum anderen Element soll weniger als zehn Sekunden dauern. Angetrieben wirdn er durch einen 500 PS starken Turbodiesel. Zur Grundausstattung des Phibian gehört neben Radar und Anker auch eine Toilette. Letztere gibt die Bundeswehr auch dem neuen Transportpanzer Boxer mit auf den Weg.

Gibbs doch gar nicht: Autos und Quads fürs Wasser

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.