Versager beim Fußgängerschutz

Versager beim Fußgängerschutz Versager beim Fußgängerschutz

Verschärfte Crash-Norm Euro NCAP

— 30.04.2012

Versager beim Fußgängerschutz

Der Euro NCAP-Crashtest bewertet den Fußgängerschutz strenger. Zukünftige Modelle könnte das Sterne kosten. Für früher getestete Modelle bedeutet das: Glück gehabt.

Mit Wucht durchschlug die Kugel die Windschutzscheibe, prallte hart auf das Armaturenbrett. Wäre der Crash-Ball der Kopf eines angefahrenen Fußgängers gewesen – es hätte schlecht um ihn gestanden. Der VW Up erzielte beim Euro NCAP-Test für Sicherheit im November 2011 ganze 46 Prozent der Punkte im Bereich Fußgängerschutz. Trotzdem erhielt er die Bestnote: fünf Sterne. Zwei Monate später, und aus dem Up wäre bei dem prestigeträchtigen Verbrauchertest ein Drei-Sterne-Auto geworden. VW hätte viele Fragen beantworten müssen.

Überblick: Zum autobild.de Crashtest-Channel

Versager beim Fußgängerschutz

Versager beim Fußgängerschutz Versager beim Fußgängerschutz Versager beim Fußgängerschutz
Seit Jahresbeginn 2012 hat die Euro NCAP-Anforderung an den Fußgängerschutz ein neues Niveau erreicht. 60 statt bislang 40 Prozent in dieser Kategorie werden für die volle Sternzahl gefordert. "Fußgängersicherheit ist für die Hersteller jetzt das schwierigste Kriterium", sagt Volker Sandner, Leiter der ADAC-Crashtest-Anlage. Aus Angst vor der hohen Hürde ließen die Autobauer 2011 besonders viele Modelle testen – teilweise mit erschreckenden Ergebnissen. Für etliche hätte es nach aktuellem Maßstab nicht einmal für vier Sterne gereicht.

Civic top, Compass floppt: Euro NCAP Crashtest Februar 2012

Versager im Fußgängerschutz: Der Jeep Compass bekam im Euro NCAP-Crashtest nur zwei Sterne.

Erstes echtes Opfer der neuen Crash-Norm war im Februar 2012 der Jeep Compass, der nur zwei Sterne erhielt. Dass es auch anders geht, zeigt Honda: Die Japaner übertrafen mit fünf ihrer sechs seit 2009 getesteten Fahrzeuge die 60-Prozent-Marke. Ob auch andere Hersteller früh genug reagiert haben, wird sich erst zeigen. Crash-Experte Sandner ist skeptisch: "Einige werden Probleme bekommen, die fünf Sterne zu halten." Neben Verbesserungen der Karosserie könnten technische Systeme weiterhelfen. Volvo macht es mit dem neuen V40 vor, der als erstes Auto serienmäßig einen Fußgängerairbag haben wird. Die Hoffnung der Hersteller ruht aber vor allem auf aktiven Systemen wie Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung. Die sollen in Zukunft auch in die Euro NCAP-Wertung einfließen – allerdings nicht vor 2015.

Autor: Benjamin Gehrs

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.