Drei VW Golf im Vergleich

VW Golf GTI/GTE/GTD: Kaufberatung

— 23.10.2014

Der kleine große Unterschied

Golf ist Golf? Von wegen! Es gibt sogar verschiedene sportliche Ableger. Wir vergleichen die drei GT – GTI, GTD und den neuen GTE.

Eine Golf-Ikone – so nennt VW den GTI. Meinetwegen. Und selbst den GTD stufen die Wolfsburger als "legendär" ein. Auch okay. Obwohl Welten zwischen den beiden liegen. Benziner trifft Diesel, Drehzahl trifft Drehmoment, Klang beim Cruisen trifft Kraft aus dem Keller. Die beiden eint jedoch ihre sportliche Grundhaltung und reichlich Tempo. Papis Renner sozusagen.

Öko bedeutet beim Golf GTE nicht Leistungsverzicht

Dreimal Golf mit GT: GTI, GTD oder GTE – welcher fährt im Vergleich am Ende ganz nach vorne?

In dieser Startreihe will VW nun einen waschechten Öko platzieren. Die Eck-Gene des Hybridmodells (ein 150 PS starker 1.4 TSI bekommt Unterstützung durch einen Elektromotor mit 75 kW) stimmen schon mal: 222 km/h Spitze, 204 PS, von null auf Tempo 100 in 7,6 Sekunden. Also, das Temperament passt! Doch, Moment, so schnell nehmen wir das nicht hin. Der neue GTE ist schließlich mehr als nur ein flotter Golf. Sein E-Antrieb erlaubt abschnittsweise emissionsfreies Fahren. Die Kosten für eine elektrische Ladung (die dann für bis zu 50 Kilometer reichen soll) sind gering. So bietet sich der GTE besonders für Pendler an. Passt deren Fahrprofil zum Elektro-Aktionsradius, fahren sie  für 5,58 Euro pro 100 Kilometer. Ein unschlagbarer Wert. Allerdings: Jeder weitere Kilometer kostet. Denn dann ackert der Benziner mit, die Bilanz verschlechtert sich deutlich. Auch wer Fahrspaß abfordert, weckt den Benziner auf – und zahlt für Sprit!
Alle News und Tests zum VW Golf

Um den Golf GTE einzuordnen, muss also der direkte Fahrvergleich mit den anderen beiden Eil-Gölfen her. Neben dem neuen GTE lassen der 230 PS starke GTI Performance sowie ein GTD mit 184 PS ihre Motoren warm laufen. So viel können wir vorab verraten: Für jeden ist etwas dabei.

Alle Details zum Vergleichstests finden Sie in der Bildergalerie.
Fahrzeugdaten VW Golf GTI DSG VW Golf GTD VW Golf GTE
Motor Vierzylinder, Turbo Vierzylinder, Turbo Vierzylinder-Turbo + E-Motor
Leistung kW (PS) 169 (230)/4700 135 (184)/3500 110 (150)/5000
Hubraum 1984 cm³ 1968 cm³ 1395 cm³
Drehmoment Nm 350/1500 380/1750 250/1600
Leistung E-Motor kW (PS) 75 (102)
Systemleistung kW (PS) 150 (204)
Systemdrehmoment Nm 350
Vmax 248 km/h 230 km/h 222 km/h
Getriebe Sechsgang-DSG Sechsgang manuell Sechsgang-DSG
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/40 R 18 Y 225/40 R 18 Y 225/45 R 17 W
Reifentyp Bridgestone Potenza S001 Bridgestone Potenza S001 Dunlop Sport Maxx RT
Radgröße 7,5 x 18" 7,5 x 18" 7,5 x 17"
Abgas CO2 149 g/km 109 g/km 35 g/km
Verbrauch* 8,1/5,4/6,4 l 5,1/3,7/4,2 l 1,5 l + 11,4 kWh (kombiniert)
Tankinhalt 50 l/Super 50 l/Diesel 40 l/Super
Kältemittel R134a R134a R134a
Vorbeifahrgeräusch 74 dB (A) 75 dB (A) 71 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1600/700 kg 1600/680 kg 1500/750 kg
Kofferraumvolumen 380–1270 l 380–1270 l 272–1162 l
Länge/Breite/Höhe 4268/1799–2027**/1442 mm 4268/1799–2027**/1442 mm 4270/1799–2027**/1457 mm
Grundpreis (5-Türer) 32.650 Euro 30.600 Euro 36.900 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km; ** Breite mit Außenspiegeln
Messwerte VW Golf GTI DSG VW Golf GTD VW Golf GTE
Beschleunigung
0–50 km/h 2,8 s 3,0 s 3,2 s
0–100 km/h 6,4 s 7,6 s 7,6 s
0–130 km/h 9,6 s 12,4 s 11,4 s
Zwischenspurt
60–100 km/h 3,0 s 3,9 s 3,6 s
80–120 km/h 3,7 s 4,8 s 4,6 s
Leergewicht/Zuladung 1434/446 kg 1436/424 kg 1573/447 kg
Gewichtsverteilung v./h. 63/37 % 63/37 % 58/42 %
Wendekreis links/rechts 11,0/10,9 m 11,0/10,9 m 10,9/10,8 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 35,1 m 34,6 m 35,6 m
aus 100 km/h warm 35,0 m 34,1 m 34,9 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 60 dB (A) 59 dB (A) 58 dB (A)
bei 100 km/h 67 dB (A) 67 dB (A) 65 dB (A)
bei 130 km/h 69 dB (A) 70 dB (A) 69 dB (A)
Testverbrauch – CO2 8,1 l S – 193 g/km 5,9 l D – 156 g/km 4,5 l S + 7,5 kWh – 150 g/km*
Reichweite 610 km 840 km 580 km**
* Verbrauch auf den ersten 100 Kilometern bei Start mit voll geladenem Akku, Testverbrauch mit leerem Akku 7,4 l Super/100 km; ** Gesamtreichweite ohne Zwischenladen
Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Die weitgehende Namensgleichheit im Kürzel täuscht mächtig. Tatsächlich unterscheiden sich die drei GT-Gölfe extrem. Der GTI ist ganz klar der Fahrspaß-König in diesem Trio. Der GTD ist ein typischer Diesel – halt etwas flinker als andere. Den GTE sollten Pendler sehr genau studieren. Sind die Fahrstrecken nicht zu lang, kann er sich rechnen. Sonst nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.