2015 ließ Alfa die Giulia auferstehen! Seitdem konkurriert die italienische Limousine mit Audi A4, BMW 3er und Mercedes C-Klasse und hat hierzulande ein schweres Standing gegen die deutschen Widersacher. Dabei bietet die Giulia ein rundes Gesamtpaket und überzeugt nicht nur durch ihr elegantes Design – sie punktet vor allem mit einer umfangreichen Serienausstattung und einer sportlichen Abstimmung. Im AUTO BILD-Podcast "Erst fahren, dann reden" versprühte die Giulia sogar einen kleinen Hauch Ferrari-Flair in der Mittelklasse!

Erhältlich ist der Alfa Romeo Giulia mit verschiedenen Motoren, vom 280 PS starken Benziner bis hin zum Topmodell Quadrifoglio mit 2,9-Liter-V6 und 510 PS. Auch eine 210 PS starke Dieselversion ist erhältlich. Zudem stehen den Kunden vier unterschiedliche Ausstattungsvarianten zur Wahl; wobei schon die Basisversionen "Sprint" und "TI" sehr ordentlich ausgestattet sind, was auch den vergleichsweise hohen Basispreis von mindestens 54.250 Euro erklärt. Doch im Leasing gibt es die Giulia aktuell zum Schnäppchenpreis! (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich!)
Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) können Gewerbekunden den Alfa Romeo Giulia als 280 PS starken Benziner in der höchsten Ausstattungslinie "Competizione" (Basispreis ab 60.750 Euro brutto) aktuell für sehr günstige 220,93 Euro netto leasen. Das entspricht einem sehr guten Leasingfaktor von etwa 0,42. Hinzu kommt, dass keine Anzahlung nötig ist.

Leasing mit nur zwölf Monaten Laufzeit

Allerdings fällt die Vertragslaufzeit mit zwölf Monaten vergleichsweise kurz aus. In diesem einen Jahr sind immerhin 15.000 Freikilometer enthalten. Sollten die zwölf Monate partout nicht reichen, dann kann die Laufzeit auf 24 Monate ausgeweitet werden, wodurch sich die monatliche Rate allerdings unproportional auf 341,51 Euro netto erhöht.
Vielfahrer können zudem verschiedene größere Kilometerpakete buchen: 20.000 Kilometer jährlich gibt es für 244,94 Euro netto pro Monat, bei 25.000 Kilometern pro Jahr werden 327,26 Euro netto fällig.

Unabhängig von der Vertragslaufzeit und dem gewünschten Kilometerpaket kommen einmalig 1042,02 Euro netto (1240 Euro brutto) für die Überführungs- und Zulassungskosten hinzu. Unterm Strich ergeben sich für ein Jahr Gesamtleasingkosten von 3693,56 Euro netto (220,93 Euro mal zwölf plus 1042,02 Euro).

Alfa Giulia mit sehr gute Serienausstattung

Dafür gibt es die Giulia aber auch als 280 PS starken Benziner. Dank Q4-Allradantrieb und Achtgangautomatik sprintet die Limousine in sehr schnellen 5,2 Sekunden auf 100 km/h. Serienmäßig an Bord der Topausstattung "Competizione" sind unter anderem: Matrix-LED-Scheinwerfer, Navi mit 8,8-Zoll-Touchscreen und Android Auto sowie Apple CarPlay, Harman&Kardon-Soundsystem, 19-Zoll-Felgen, Einparkhilfe mit Rückfahrkamera und Klimaautomatik.

Sollte die umfangreiche Ausstattung dennoch nicht reichen, so ist auch das kein Problem, denn bei diesem Angebot handelt es sich um ein Bestellfahrzeug, das gegen Aufpreis frei konfigurierbar ist. Der unverbindliche Liefertermin ist für Juni 2023 angesetzt. Aufgrund einer hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!
Weitere Themen: Autowachse im Vergleich