Aston Martin stellt auf dem Genfer Autosalon 2015 (5. bis 15. März) das limitierte Sondermodell Vantage GT3 Special Edition vor. Der Sportler soll laut Aston Martin ein Brückenschlag zwischen Rennstrecke und Straße sein.

Bildergalerie

Lexus LF-SA Concept
Lexus LF-SA Concept
Carozzeria Touring Superleggera Berlinetta Lusso
Kamera
Genfer Autosalon 2015: Messe-Vorschau
Alle News zum Autosalon Genf 2015
Aston Martin Vantage GT3 Seitenansicht
Extreme Radhausverbreiterungen ermöglichen eine breitere Spur. Die mächtigen Carbon-Schweller wirken wie Trittbretter eines Geländewagens.
Das Chassis und die Aerodynamik-Komponenten des Vantage GT3 Special Edition kommen aus dem Rennsport. Die Front ziert ein großer Carbon-Splitter, das Heck wird vor allem durch den mächtigen Flügel und einen Diffusor geprägt. Motorhaube und Türverkleidungen bestehen ebenfalls aus Carbon. Die Fahrzeugbatterie wurde durch eine leichtere Lithium-Ionen-Batterie getauscht. Und auch die Titan-Auspuffanlage trägt zur Diät bei. Im Vergleich zum V12 Vantage S soll der GT3 Special Edition 100 Kilogramm weniger wiegen – 1565 Kilogramm gibt der Hersteller als Leergewicht (fahrbereit) an. Optional kann auch ein Dach aus Carbon geordert werden, das Glas der Heckscheibe und der hinteren Dreiecksfenster tauscht Aston Martin auf Wunsch gegen leichteres Polycarbonat.

V12-Saugmotor mit rund 100 PS Literleistung

Aston Martin Vantage GT3 Innenraum
Viel Carbon auch im Innenraum. Neben den Sportsitzen und den Türverkleidungen besteht die komplette Mittelkonsole aus dem leichten Werkstoff.
Eine weitere Maßnahme: Die Leistung des 6,0-Liter-V12 wurde angehoben. Statt 573 PS soll der Vantage GT3 Special Edition nun etwa 600 PS leisten. Als maximales Drehmoment stehen 625 Newtonmeter zur Verfügung. Der Sprint auf 100 km/h soll in nur 3,7 Sekunden vollzogen sein. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 297 km/h. Im Vergleich zur Leistung ein eher geringer Wert, der wohl der Getriebeübersetzung und den aerodynamischen Maßnahmen geschuldet ist. Neben der Gewichtsreduzierung und der Leistungsspritze ist vor allem das Fahrwerk auf Rennstreckeneinsatz ausgerichtet. So ist der GT3 Special Edition nochmals tiefer gelegt und verfügt an Vorder- und Hinterachse über eine breitere Spur. Als Bereifung kommen Michelin Pilot Super Sport zum Einsatz. Die Pneus sind auf speziellen Felgen mit Zentralverschlusstechnik montiert. Auch der Innenraum wurde tiefgreifend überarbeitet: Carbon-Sportsitze (mit Alcantara bezogen), dazu Carbon-Türverkleidungen und auch die Mittelkonsole besteht vollständig aus Carbon. Einen Preis für den GT3 Special Edition nennt Aston Martin derzeit nicht. Die Auslieferung der auf 100 Exemplare begrenzten Sonderserie beginnt im dritten Quartal 2015.

Bildergalerie

Vantage GT3 Special Edition Front
Vantage GT3 Special Edition Seitenansicht
Vantage GT3 Special Edition Frontsplitter
Kamera
Vantage GT3 Special Edition: Genf 2015