Audi A4 Avant vs. Volvo V60

Audi A4 Avant, Volvo V60: Test, Motor, Preis, Kombis

Reicht bei den Edel-Kombis A4 Avant und V60 auch der Basisbenziner?

Edel-Kombis mit Basisbenziner – ist das zu viel Verzicht? Nee, Audi A4 Avant und Volvo V60 machen sogar richtig Spaß, wie unser Vergleich zeigt.
Platz 1 mit 552 von 800 Punkten: Audi A4 Avant 35 TFSI S tronic. Überzeugender Start-Ziel-Sieg für den 150-PS-Benziner. Tolles Fahrwerk trifft auf perfekte Lenkung und gute Connectivity. Günstiger! (Audi A4 45 TFSI bei carwow.de mit einer Ersparnis bis 6881 Euro.)
Platz 2 mit 526 von 800 Punkten: Volvo V60 B3. Tolles Design, perfekte Verarbeitung, sehr feine Motor-Getriebe-Abstimmung, aber leider zu rumpeliges Fahrwerk. Und teurer! (Volvo V60 B6 bei carwow.de mit einer Ersparnis bis 10.876 Euro.)
Man könnte meinen, wir sind alle Krösus, wir haben alle im Lotto abkassiert und zu viele Flausen im Kopf. Bei Polo unter 100 PS runzeln wir die Stirn, beim Golf sind 150 PS Standard – und bei allem darüber muss die Pferdchenzahl mit einer Zwei beginnen, mindestens. Hey, Leute, geht's noch? Beim Vergleich von Audi A4 Avant und Volvo V60 zeigen wir, dass weniger mehr sein kann. Der Einstieg in die noble Welt der Mittelklasse-Kombis klappt auch mit 150 PS. Wetten?

Audi leistet sich beim A4 bisher ungekannte Schwächen

Den Zweiliter-Vierzylinder mit Turbo und 150 PS koppelt Audi an ein Siebengang-DSG.

Beginnen wir hoch im Norden. Volvo V60 B3 heißt die Basis mit 163 PS. Dahinter verbirgt sich ein Zweiliter-Benziner, der von einem Elektromotor und einer 48-Volt-Batterie unterstützt wird. Mildhybrid heißt das System; beim Bremsen wird Energie gespeichert, beim Anfahren und Beschleunigen abgegeben. Klingt dynamischer, als es ist. Mehr dazu später. Erst mal der Audi: (Fast) alles ganz normal hier, also Zweiliter-Vierzylinder mit Turbo und 150 PS, im Gegensatz zum Volvo mit Wandlerautomatik koppelt Audi den Motor an ein Siebengang-DSG. Beide sind 4,76 Meter lang, der Volvo hat fünf Zentimeter mehr Radstand und daher etwas mehr Platz hinten. Und ist feiner gemacht! Ja, wir haben Qualitäts-Weltmeister Audi in diesem Kapitel einen Punkt abgezogen, für den A4 gibt es nur 17 von 20, der Volvo liegt mit 18 einen drüber: Unter dem Ladeboden des Avant blankes, eingenebeltes Blech, die Fußmatten hinten nicht befestigt, rutschen wie im VW Up. Hey, Audi, das kann nicht euer Anspruch sein!

Gebrauchtwagen mit Garantie

12.750 €

Audi A4 2.0 TDi Avant Attraction, Diesel

148.598 km
110 kW (150 PS)
11/2014
Zum Inserat
Diesel, 4.7 l/100km (komb.) CO2 124 g/km*
12.788 €

Audi A4 1.8 TFSI Avant Ambition A, Benzin

141.515 km
125 kW (170 PS)
12/2012
Zum Inserat
Benzin, 6.1 l/100km (komb.) CO2 145 g/km*
13.250 €

Audi A4 2.0 TDI Avant Ambiente Sportsi, Diesel

96.993 km
100 kW (136 PS)
11/2012
Zum Inserat
Diesel, 6.2 l/100km (komb.) CO2 162 g/km*
13.400 €

Audi A4 2.0 TDI Avant Ambition, Diesel

106.904 km
110 kW (150 PS)
12/2013
Zum Inserat
Diesel, 4.7 l/100km (komb.) CO2 125 g/km*
13.470 €

Audi A4 2.0 TDI Avant Ambition |, Diesel

133.814 km
110 kW (150 PS)
11/2014
Zum Inserat
Diesel, 4.7 l/100km (komb.) CO2 125 g/km*
13.480 €

Audi A4 2.0 TDI Avant MUFU, Diesel

98.628 km
110 kW (150 PS)
10/2014
Zum Inserat
Diesel, CO2 124 g/km*
13.540 €

Audi A4 1.8 TFSI Avant Ambiente ängerkupplung, Benzin

133.860 km
125 kW (170 PS)
06/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.1 l/100km (komb.) CO2 145 g/km*
Audi A4 2.0 TDi Avant Attraction, Diesel +

59075 Hamm, Autohaus W. POTTHOFF GmbH

Audi A4 1.8 TFSI Avant Ambition A, Benzin +

02625 Bautzen, Autohaus Bernhard Matticzk GmbH

Audi A4 2.0 TDI Avant Ambiente Sportsi, Diesel +

42651 Solingen, Autohaus Nouvertné am Schlagbaum GmbH & Co. KG

Audi A4 2.0 TDI Avant Ambition, Diesel +

55232 Alzey, Autohaus Creusen & Scherer GmbH & Co. KG Alzey

Audi A4 2.0 TDI Avant Ambition |, Diesel +

94447 Plattling, AVP AUTOLAND GmbH & Co. KG Audi

Audi A4 2.0 TDI Avant MUFU, Diesel +

45478 Mülheim, Gottfried Schultz Mühlheim - Gottfried Schultz Automobilhandels SE mit Sitz in Ratingen

Audi A4 1.8 TFSI Avant Ambiente ängerkupplung, Benzin +

50389 Wesseling , Autohaus Bauer GmbH

In Reihe zwei ist der Volvo größer als sein Konkurrent

Licht und Schatten: Der V60 hat hinten mehr Platz als der Audi, aber seine Sitzbank ist unbequemer.

Beim Volvo sind nicht nur die Fußmatten fest, du kannst auch eine Klappe im Kofferraumboden hochstellen und arretieren, dann rutschen die Einkäufe nicht hin und her, darunter haben sie den doppelten Boden mit Filz verkleidet. Hinten kommst du in den nicht ganz so dynamisch gezeichneten Volvo besser rein, im A4 stört die schräge C-Säule, um die du den Kopf drehen musst, um kein Hörnchen zu kriegen. Dafür sitzen wir im Audi-Fond bequemer, angenehme Sitzhöhe, bessere Beinauflage. Im Volvo liegen die Oberschenkel nicht auf der Sitzfläche auf, wir müssen die Beine stärker anwinkeln. Das liegt daran, dass Audi mit dem hinteren Fußraum 4,5 Zentimeter tiefer geht. Auch vorn fühlen wir uns bei Audi wohler, was an den guten Sportsitzen (366 Euro) liegt, die perfekten Seitenhalt auch um die Schulter bieten. Außerdem lässt sich im A4 die Kopfstütze nicht nur nach oben schieben, sondern auch nach vorn – gute Erfindung!

Gebrauchtwagen mit Garantie

10.445 €

Volvo V60 D4 Momentum, Diesel

142.350 km
120 kW (163 PS)
04/2013
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 119 g/km*
12.990 €

Volvo V60 Linje Business D3, Diesel

149.940 km
110 kW (150 PS)
05/2016
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 119 g/km*
13.420 €

Volvo V60 D3 Linje Business, Diesel

93.078 km
110 kW (150 PS)
09/2016
Zum Inserat
Diesel, 3.9 l/100km (komb.) CO2 103 g/km*
13.590 €

Volvo V60 D4 Momentum, Diesel

119.990 km
133 kW (181 PS)
09/2014
Zum Inserat
Diesel, 3.8 l/100km (komb.) CO2 101 g/km*
13.750 €

Volvo V60 D3 Business Edition, Diesel

89.170 km
100 kW (136 PS)
07/2014
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 119 g/km*
13.900 €

Volvo V60 2.0 D4 Business Edition, Diesel

94.369 km
120 kW (163 PS)
04/2015
Zum Inserat
Diesel, CO2 0 g/km*
14.450 €

Volvo V60 D4 Linje Business Beheizb Frontsch, Diesel

93.500 km
140 kW (190 PS)
01/2017
Zum Inserat
Diesel, 4.3 l/100km (komb.) CO2 112 g/km*
Volvo V60 D4 Momentum, Diesel +

25337 Elmshorn, Kamux Elmshorn

Volvo V60 Linje Business D3, Diesel +

45472 Mülheim an der Ruhr, Volvo Centrum Rhein Ruhr GmbH - Volvo Centrum Essen/ Mülheim

Volvo V60 D3 Linje Business, Diesel +

40474 Düsseldorf, Autohaus Adelbert Moll GmbH & Co. KG

Volvo V60 D4 Momentum, Diesel +

21643 Beckdorf, Autohaus Ludwig Meyer KG

Volvo V60 D3 Business Edition, Diesel +

22111 Hamburg, Volkswagen Automobile Hamburg GmbH

Volvo V60 2.0 D4 Business Edition, Diesel +

21465 Wentorf bei Hamburg, Kamux Wentorf

Volvo V60 D4 Linje Business Beheizb Frontsch, Diesel +

55252 MZ-Kastel, Autohaus Haese GmbH

Und noch mal Lob nach Bayern: Die neue Connectivity ist mit der intuitiven Touch-Bedienung und der feinen Spracheingabe jetzt fast auf Augenhöhe mit dem teureren A6. Bei Volvo ist sie veraltet, die Menüs sind verschachtelt, die Icons teils zu klein, um da während der Fahrt dranzukommen – und am besten nie mit der Dame im Navi reden, die versteht viel zu oft nur Bahnhof und schlägt dann Ziele vor, die Sie gar nicht auf der Uhr haben.

Das Hybrid-System bringt dem V60 keine Vorteile

Vorteil Audi: Der besser abgestimmte A4 hängt den V60 auch bei den Fahrleistungen deutlich ab.

Beim Bremsen wird Energie gespeichert, beim Anfahren und Beschleunigen abgegeben –gemessen bringt das Mildhybrid-System im Volvo aber keinen Vorteil! Okay, Anfahren geht im Volvo geschmeidiger, das kann der Wandler naturgemäß besser als der DSG-Audi. Die Werte sprechen aber eine andere Sprache: Von 0 auf 100 km/h in 9,0 Sekunden (Volvo: 10,3), Zwischenspurt von 60 auf 100 in 5,1 (Volvo: 5,7). In allen Disziplinen ist der A4 besser als der Hybrid-Volvo. Beim Verbrauch sind beide auf Augenhöhe: 7,5 zu 7,5 Liter. Liegt daran, dass der Volvo 221 kg schwerer ist. Auch Audi nennt seinen A4 Mildhybrid – allerdings auf 12-Volt-Basis. Über einen Riemen-Starter-Generator gewinnt auch der Audi Leistung zurück, die er in einer separaten Batterie (10 Ah) speichert. Merken wir nicht wirklich, aber dass der Audi mit seiner Dämpferregelung (1004 Euro) feiner federt, dass seine Lenkung immer feinfühlig und direkt arbeitet, das merken wir. 

Im Test-Trimm werden die Einstiegsmodelle richtig teuer

Teure Basisbenziner: Mit allen testrelevanten Extras liegen A4 Avant und V60 deutlich über 40.000 Euro.

Im Volvo ist die Kombination aus viel zu straffem, in einigen Situationen polterigem Fahrwerk und fetter 19-Zoll-Bereifung eine Spur zu hart. Querfugen mag der Schwede überhaupt nicht, hier wünschen wir uns softeres Anfedern, und auch die Lenkung dürfte in der Mittellage mehr Rückmeldung liefern, ist insgesamt zu gefühllos. Das ist alles subjektiv, objektiv gibt es noch einen Unterschied zu bemängeln: Der Audi steht kalt nach 33,2 Metern (Volvo: 35,2), warm nach 33,4 Metern (Volvo: 36,4). Einmal zwei Meter besser, einmal drei – Audi fährt nicht nur besser, er steht auch schneller. Ja, diese Autos sind Einsteiger-Autos. Aber eben in die noble Welt, die ist teuer. Unter 38.000 Euro Startpreis ist die eine Wahrheit, 5000 bis 7000 Euro für Extras, damit's fein wird, die andere. Und so summiert sich der A4 mit Virtual Cockpit, Navi, Komfortfahrwerk, Sportsitzen und 18-Zöllern auf 43.525 Euro, ist damit sogar 2310 Euro günstiger als der V60.
Der kostet mit Head-up-Display, Akustikverglasung, Adaptivfahrwerk und 19-Zöllern 45.835 Euro. Das sind 87,14 Euro pro AUTO BILD-Punkt und somit 8,29 Euro mehr als beim A4. Und der ist 26 Punkte besser. Aber wetten, dass sie bei Audi jetzt viel mehr über Fußmatten und Laderaum-Abdeckungen reden?

Das Fazit:
Reicht ein 150-PS-Benziner in einem 4,76-Meter-Kombi? Ja, reicht! Audi und Volvo zeigen, dass die Basisvariante keinen Verzicht bedeutet. Am Ende siegt der Audi, weil er das bessere Fahrwerk hat, die feinfühligere Lenkung. Und weil er im bewerteten Test-Trimm 2310 Euro günstiger ist.

Audi A4 Avant vs. Volvo V60

Audi A4 Avant Volvo V60Audi A4 AvantVolvo V60


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autoren: , Dennis Heinemann

Stichworte:

Kombi

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.