Bei Volvo gibt es das schon länger. Auch Mercedes hat eines. Und Porsche. Die Rede ist vom Auto-Abo. Als vierter Hersteller im Premium-Segment startet nun die britische Edelmarke unter dem Namen Jaguar & Land Rover Subscribe ein eigenes Abo-Angebot. Statt das Auto zu kaufen oder zu leasen, werden die Sportwagen, SUVs und Offroader zu einem monatlichen Fixbetrag im Abonnement offeriert. Teure Rechnungspositionen wie Versicherung, Steuern, Wartung und Reifen entfallen.
Auto-ABO
AUTO ABO

Jetzt den ID.3 und weitere Modelle schon ab 539 € im Monat

Profitieren Sie von kurzen Lieferzeiten, geringer Mindestvertragslaufzeit und zahlreichen Modellen im VW FS Auto Abo.

In Kooperation mit

AUTO ABO


Vor allem das fehlende Restwertrisiko, das bei Luxusautos erfahrungsgemäß besonders hoch ist, macht das Abo von Jaguar Land Rover (JLR) attraktiv. Denn nach der vereinbarten Abodauer wird der Wagen einfach zurückgegeben. Bis auf Kraftstoff oder Strom sind alle Kosten im Abo enthalten. Die Preise starten bei 899 Euro monatlich für den Land Rover Discovery Sport mit 163-PS-Dieselmotor bei zweijähriger Laufzeit. Wird die Abolaufzeit auf ein halbes Jahr verkürzt, steigt die Monatsrate auf 1099 Euro. Die Kündigungsfrist beträgt jeweils drei Monate. Wer einen Jaguar fahren will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Preise für einen F-Pace (450 PS) starten bei 1399 Euro. Die Standard-Pakete umfassen für Land Rover- und Jaguar-Modelle in der Regel 1250 Kilometer pro Monat.

Buchung und Bezahlung als volldigitaler Prozess

Partner des neuen Abo-Angebotes ist die Fleetpool-Group aus Köln, die bereits für Seat (Conquar), Toyota (Kintoflex) und Shell (Recharge Auto-Abo) entsprechende Websites betreut und mit Like2Drive eine Eigenmarke im Netz betreibt. Genau wie hier erfolgen auch beim JLR-Abo die Buchung und Bezahlung als volldigitaler Prozess. Die Bestellung erfolgt bequem von der Wohnzimmer-Couch oder vom Schreibtisch, lästiger Papierkrieg im Autohaus oder Schriftverkehr mit der Versicherung gibt es nicht. Das Auto wird dann direkt nach Hause oder den Arbeitsplatz geliefert. Alternativ kann der Abonnent es auch in einem Logistikzentrum selbst abholen. "Mit diesem Abo steigen wir nun auch in das Premium-Auto-Abo-Segment ein und verstehen uns als Partner, der seinen Kunden starke Beratungsleistungen und Angebote bieten kann", sagt Gert Schaub, Chef der Fleetpool-Group.

Jaguar-Land Rover bietet komplettes Angebot

Parallel zum Abo startet JLR eine neue Mietwagen-Offensive, an der sich fast alle deutschen JLR-Händler beteiligen. JLR-Rent richtet sich an Kunden, die einen Jaguar oder Land Rover für kürzere Zeiträume zwischen einem Tag und sechs Monaten fahren wollen. Damit bietet die Premium-Marke nun ein komplettes Angebot von Mietwagen über Abo-Autos bis hin zu längerfristigen Leasingverträgen an. "Neue und bestehende Kunden bekommen so die größtmögliche Freiheit bei der Nutzung ihres Wunschautos", sagt Jan-Kas van der Stelt, Deutschland-Geschäftsführer von JLR.